item6a

STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2a item4a klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Inhalt Heft 4/03
Neu ist der Inhalt der gesamten Ausgabe auch alsitem2 (1,1 MB) abrufbar: Mythen-Post 4/03 (Ladevorgang dauert mit analogem Modem etwas mehr als 4 Minuten)

Gemäss "Bote der Urschweiz" vom 22. Februar 2003 wurde Mythen-Post Herausgeber Urs Beeler vom Bezirksgericht Schwyz zu 20 Tagen Gefängnis bedingt und Fr. 3'000.-- Busse wegen Kritik an Glas- und Steinwolle sowie wegen Warnung vor allergieauslösenden parfümierten Oeko-Waschmitteln (Waschmittel der Firma Held, Steffisburg) verurteilt.
Kritik an Glaswolle: 20 Tage Gefängnis! (Nicht die Täter werden bestraft, sondern die Opfer)

"Je klarer und deutlicher jemand sagt, was Sache ist, desto grösser ist die Furcht der Leute. Die meisten vertragen die Wahrheit nicht." - "Wenn ich eine Mythen-Post mache, dann muss diese etwas bewirken." - "Sollte es in Zukunft keine Mythen-Post mehr geben, so ist dies einzig und allein der Entscheid des Schwyzer Gewerbes und der Leserinnen und Leser Ich bin bereit, weiter zu kämpfen!"
Sein oder Nichtsein - Zeit der Entscheidung (Editorial von Herausgeber Urs Beeler)

Die amerikanische Biologin Dr. Hulda R. Clark in ihrem Buch "Heilung ist möglich" S. 64/65 unter dem Titel "Toxine aus Baustoffen": "Bei Krebspatienten mit festen Tumoren finden sich entweder Glasfasern oder Asbest" (US-Biologin warnt)

Dr. Hulda R. Clark in ihrem Buch "Heilung ist möglich", S. 488, unter dem Titel "Die Spezialsanierung für Glasfasern": "Verwenden Sie beim Neubau eines Hauses in keinem Fall Glasfasern!" (Bauliche Gesundheitsvorsorge)

Durch auffällig viele Krebserkrankungen im Bereich der Produktion wurden gesundheitliche Risiken in Zusammenhang mit KMFs gebracht.
Baubiologe Wolfgang Maes über Asbest und künstliche Mineralfasern (KMF) (Gefährdung durch potentiell gesundheitsschädigende Dämmstoffe)

Zwei Möglichkeiten: Weiter kämpfen oder Selbstmord
Zitat des Monats (von Dipl.-Ing. und Architekt Paul Bossert)


SUVA-Arzt bestätigt, was die Mythen-Post bereits seit Jahren sagt
Glaswolle führt zu allergischen Kontaktekzemen und verschlimmert bestehende Hauterkrankungen (In keinem anderen Medium als der Mythen-Post erfahren Sie das in der Schweiz!)

KMF-Opfer als Einnahmequelle für die Medizin
Glaswolle und das "grossartige Schweizer Gesundheitswesen" (Der Direktor der Dermatologischen Klinik des Universitätsspitals Zürich, Prof. Dr. med. Günter Burg, spricht sich gegen ein Verbot von KMFs aus!)

Die Glas- und Steinwollehersteller haben das Wort
Staat und Justiz auf der Seite der KMF-Lobby (Wer Millionen im Rücken hat, der bestimmt in der Schweiz eben auch die Spielregeln!)

Wieso gründete Frau Susanne Falkenhain, Sonnenbergweg 7, D-69493 Hirschberg, Tel./Fax 0049 6201 55016, eine Zentrale Anlaufstelle für Krebs-Erkrankte der Dämmstoff-Industrie, wenn Glas- und Steinwolle doch angeblich so ungefährlich sind?
KMF-Gegen-Gegendarstellung (Nachgehakt)

Die berüchtigte Glaswolle-Dämmung eines Ibächler Zimmermanns hätte in diesem Estrich gar nie eingebaut werden müssen! Der einzige offensichtliche "Sinn" bestand darin, sich zu bereichern. Weder eine Energieeinsparung noch ein verbesserter sommerlicher Wärmeschutz war/ist zu verzeichnen! Der eingebaute Sondermüll brachte nur eines: Kosten und eine Gesundheitsbeeinträchtigung.
Zimmermann Felix von Rickenbach, Ibach, rechtfertigt sich (Interview zum Thema Glaswolle-Alptraum-Isolation)

Die negativen Erfahrungen mit Glas- und Steinwolle lassen sich auf die Dauer nicht unterdrücken, auch wenn gewisse Hersteller alles daran setzen.
Jetzt melden Sie KMF-Geschädigte zu Wort (Schlechte Nachricht für KMF-Hersteller)


Der Kampf für die KMF-Opfer kann nur weitergeführt werden, wenn von der Bevölkerung die entsprechende Solidarität und finanzielle Unterstützung kommt.
Dringender Spendenaufruf! 

Eine Entscheidung, die Mythen-Post Herausgeber Urs Beeler nicht leicht fällt
Verkauf oder Vermietung der alten Brauerei?

Im Zentrum von Schwyz ob dem Hotel "Drei Königen"
Beelers "Festung" - ein bauliches Bijou!
3 1/2 Zimmer-Wohnung im 3. Stock
Grosse 3 1/2 Zimmer-Wohnung im 2. Stock
2 1/2 Zimmer-Wohnung im 2. Stock
2 1/2 Zimmer-Wohnung im 1. Stock
Das Treppenhaus - schön und aussergewöhnlich!
Hinteres und vorderes Magazin sowie "das Lädeli"
Der Gewölbekeller bietet über 250 Quadratmeter Lagerraum

Dr. med. Julius Hackethal: "Der Patient riskiert - jedenfalls auf den Durchschnitt aller Krankheiten bezogen - weniger, wenn er den Ärzten fernbleibt (...)"
"Medizin-Mafia"
(Auf den Punkt gebracht)

Zitaten-Ecke
Heft 4/03

Humor
Heft 4/03

Ein Zeitzeugnis ist im Entstehen, einerseits über notorische Schwyzer Luftverpester, andererseits über jahrelange umweltbehördliche Untätigkeit.
Der Schwyzer Umweltschutz-Schlenderian geht weiter (Neue Bilder)

klundgrmythenlogo