item6a

STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2a item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Inhalt Heft 6/02

Neu ist der Inhalt der gesamten Ausgabe auch alsitem2
(1,5 MB) abrufbar: Mythen-Post 6/02 (Ladevorgang dauert mit analogem Modem etwas mehr als 5 Minuten)

Dipl.-Ing. und Architekt Konrad Fischer zum Thema Wärmedämmung, Energiesparen und Schimmel: Interview mit Konrad Fischer (PDF-Dokument)

Der zur Zeit stattfindende Isolationswahn nützt der Umwelt nicht, sondern schadet. Es entstehen nämlich riesige Dämmstoff/Sondermüll-Altlasten. Das von "gewerbe- und wirtschaftsfreundlichen Kreisen" propagierte Isolieren hat nichts mit Ehrlichkeit zu tun, sondern dient der Abzockerei.
In diesem Heft erfahren Sie, wie der Schwindel funktioniert - aufgedeckt von ausgewiesenen Spezialisten wie Dipl.-Ing. und Architekt Paul Bossert, Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Meier, Prof. Dr.-Ing. habil. P.-M. Weinspach, Dipl.-Ing. und Architekt Konrad Fischer und anderen.
Der grosse Dämmstoff-Schwindel (Es geht nicht um Umweltschutz, sondern einzig und allein um Abzockerei)

Perimeterdämmungen aus Mineralwolle und Polystyrol sparen keine Energie beim Einsatz auf der Fassade. Was bei der Wärmeleitung von innen nach aussen eingespart wird, wird durch die nicht nutzbare passive Sonneneinstrahlung negativ kompensiert (deswegen heisst es "Passivhaus"). Für Aussendämm-Systeme existieren in Deutschland, Österreich und der Schweiz keine wissenschaftlich gesicherten Ergebnisse hinsichtlich ihrer Energiewirksamkeit.
"Wer Wärmedämmstoffe für Fassaden propagiert, begeht vorsätzliche Irreführung < Betrug!" (Stellungnahme von Dipl.-Ing. Paul Bossert zur Klage der KMF-Hersteller)

Die nachträgliche Wärmedämmung mit feuchteblockierenden Ersatzbaustoffen und die klimatechnische Anlagenaufrüstung von Altbauten ist für den Bauherrn und die Umwelt ein gigantisches Verlustgeschäft. Durch keinen Baustoff flutscht die Wärme schneller durch, als durch gewisse 'Dämmstoffe' mit 'bestem' k-Wert. Energie festhalten können nämlich nur Baustoffe mit entsprechender Speicherfähigkeit.
Erfahren Sie, was für Auswirkungen der heutzutage praktizierte Dämmwahn hat (Informationen für Bauherren, Hauseigentümer und Mieter - aus der Homepage von Dipl.-Ing. und Architekt Konrad Fischer)

Auf den Fläschchen der Dr. Pandalis Bärlauchkapseln steht, dass man bei Einsendung von 12 Fläschchen eines gratis bekomme. Das gelte in der Schweiz nicht, meint Apotheker Albert Kälin aus Einsiedeln. Die Mythen-Post fragte bei der Stiftung für Konsumentenschutz nach.
Darf der Apotheker das? (Werbeversprechen müssen auch eingehalten werden)

Der Standpunkt der KMF-Hersteller
Gegendarstellung

Zitat des Monats
"Man kann alle Menschen eine Weile täuschen, und einige Menschen die ganze Zeit, aber nicht alle Menschen die ganze Zeit."
Abraham Lincoln (1809-65), 16. Präsident der USA

Öffentliche Gebäude des Kantons sollen nach dem Willen des Schwyzer Polit- und Gewerbefilzes à la Cristo verpackt und weitere Dämmstoff-Sondermüllaltlasten errichtet werden.
Hilfe! Der Schwyzer Polit- und Gewerbefilz fordert in einem Postulat den MINERGIE-Standard für kantonale Gebäude! (Postulat vom 30.4.2002)

Eine Analyse des Lichtenfelser Experiments ergibt: "Polystyrol und Mineralwolle liefern mit 'guter' Wärmeleitzahl und Super-U-Wert gegenteilige Ergebnisse. Auch deren maximale Oberflächentemperaturen auf der bestrahlten Seite sind mit über 70 (Polystyrol) und 180°C (Mineralwolle) erstaunlich hoch. So entsteht im Sommer - Sonnenstrahlung von außen - Barackenklima, die dann notwendige Kühlung verbraucht Energie. Im Winter - Heizung von innen, strahlen die erwärmten Bauteiloberflächen ihre Energie vorwiegend über die Außenwand in die kalte Umgebung. Dabei setzen die künstlichen Leichtbaustoffe dem Wärmeabfluß verblüffend wenig entgegen."
Neue Erkenntnisse mit dem Lichtenfelser Experiment (Dämmstoffe im Rotlicht)

Ein Aufruf der MCS-Liga
Gesucht: Günstige baubiologische Wohnungen für sozial Schwache und Kranke 

Auszüge aus Beiträgen von Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Meier
Mit der Dämmhysterie entstehen riesige Mengen Sondermüll!

Wie lange geht es noch, bis den Schweizern der Batzen fällt?
In Deutschland wird gegen den Dämmwahn mobil gemacht!

Stellungnahme von Dipl.-Ing. Matthias G. Bumann, Berlin, zur Klage der KMF-Hersteller
Mineralwolle: "Ich glaube, dass man mit dieser Dämmung sowohl Häuser als auch Lungen kaputt machen kann"

Teilweise findet man in Cremes und Lotionen immer noch allergieauslösendes Formaldehyd oder Chemikalien, dies es abspalten können. - Bei genauem Hinsehen ist es mit der angeblichen Natürlichkeit vieler Kosmetika nicht weit her. - Kosmetika mit einem hohen Wasseranteil fördern die Austrocknung der Haut.
Cremes und Lotions (Was Konsumentinnen und Konsumenten über dieses Thema wissen sollten)

SKB-Zins-Geschenk für "Minergie"
...und nochmals Hilfe! Die Schwyzer Kantonalbank fördert falsches Bauen mit 0,5% Zins-Vergünstigung!

Zitate von Baufachleuten zum Thema Isolieren
Merksätze zum Thema Isolieren (Mit Links zu den entsprechenden Seiten)

Brief von Prof. Dr. Ing.-habil. Claus Meier an den deutschen Bundeskanzler
"Bauen gerät immer mehr in das Fahrwasser gewinnsüchtiger Industrien"

Dipl.-Ing. und Architekt Paul Bossert, Dietikon, deckt den Minergie-Schwindel auf
MINERGIE-Standard bedeutet: Energie verschleudern, Geld vergeuden und Gesundheit ruinieren! (Ein Bau-Profi spricht Klartext)

Massivbauweise (ohne KMFs, Polystyrol!) mit dicken und schweren Wänden ist energiesparender
Deutscher Experimentalphysiker bestätigt Bosserts Thesen

Wettbewerb in Mythen-Post 4/02
Franz Schuler, Schwyz, gewann den 1. Preis

Logo-Quiz in der Mythen-Post 4/02
Alice Schmidig, Muotathal, gewann den 1. Preis

Zitaten-Ecke
Heft 6/02

Humor
Heft 6/02

Als Reaktion auf die Klage der KMF-Hersteller (siehe Heft 4/02) hat die Mythen-Post eine Strafanzeige gegen einen Glaswollehersteller eingereicht
Strafanzeige gegen Glaswollehersteller (Isolations-Streit eskaliert)

klundgrmythenlogo