MCS und die Schweizer IV-Bürokratie

Mittwoch, 2. Mai 2003

Sehr geehrter Herr Beeler,
meine Antworten finden Sie im Text nach Ihren Fragen.
Freundliche Grüsse
F. Arnold (E-Mail:
medaslu@tic.ch)

 

Schwyz, den 28.4.2003

Sehr geehrter Herr Dr. Arnold
Die medizinischen Abklärungen bei der Medas Zentralschweiz dauern mehrere Tage. Dazu meine Fragen:

  1. Seit wann gibt es die Medas Zentralschweiz? Seit 1986
  2. Wieviele medizinische Gutachten werden jährlich ausgestellt? Ca. 470
  3. Welche Untersuchungen werden an den einzelnen Tagen durchgeführt? Je nach Programm!
  4. Wieviele Fachärzte gibt es? Aus welchen Spezialgebieten stammen sie? Alle Spezialisten mit Praxis. [Anmerkung der Mythen-Post: Damit ist die Frage nicht beantwortet.]
  5. Verfügt die Medas Zentralschweiz über einen Dermatologen/Allergologen? Ist sie in der Lage, umfassende Tests durchzuführen oder finden diese Abklärungen auswärts statt? Falls ja, wo? Wir arbeiten mit allen Uni-Kliniken zusammen, je nach Abklärungsbedarf! [Anmerkung der Mythen-Post: Und was ist mit dem bei Frage 4 genannten „Spezialisten“?!]
  6. Medizin ist keine exakte Wissenschaft und Mediziner sind nicht unfehlbar. Wie kann sich eine IV-Antragsteller gegen ein mögliches Falschgutachten der Medas wehren? Sie können sich einen Anwalt nehmen! [Anmerkung der Mythen-Post: Wohl nicht gerade sehr vertrauenerweckend.]
  7. Die Medas Zentralschweiz dient auch als Abklärungsstelle für MCS-Betroffene. Wie wird MCS diagnostiziert? Verfügen Sie über einen MCS-Spezialisten oder Umweltmediziner? Neu Bezeichnung: „IEI“! – Überweisung an eine Uni-Klinik! [Anmerkung der Mythen-Post: Auffällig ist, dass Dr. Arnold praktisch alle seine Antworten mit einem Ausrufezeichen versieht! – Anmerkung nach über 14 Jahren: MCS hat aber mit „IEI“ nichts tun, sondern läuft unter WHO ICD-10 T78.4 > Allergie.]

Für die Kurzbeantwortung meiner Fragen per E-Mail danke ich Ihnen zum Voraus recht herzlich.
Mit freundlichen Grüssen
Urs Beeler, Redaktor

[Anmerkung der Mythen-Post: Die Medas Zentralschweiz scheint ja nicht gerade eine sehr einladende, transparente medizinische Abklärungsstelle zu sein. Aber wie sagte doch bereits Nietzsche: Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer…
Aber Vorurteile sind auch gefährlich. Um der Sache gerecht zu werden, müsste man die Sache vor Ort beurteilen.]

 

MCS