Foto-Archiv

Urs Beeler fast im Outfit eines „Schlossherrn“. Von Don Francesco Bachmann, Lauerz, stammt übrigens die Feststellung, Beeler besitze „eine fürstliche Mentalität.“

 

Nicht ganz so feudal: Beeler im (zu) weiten Unterhemd und dazu noch etwas geblendet von der Abendsonne.

 

Im Gegenlicht der Abendsonne aufgenommen: Urs Beeler am zweitschönsten Punkt der prächtigen Terrasse der Alten Brauerei. Der schönste Punkt (speziell in der Nacht!) befindet sich in der Ecke. Wobei relativ: Toll ist auch der Platz vor dem grossen Lüftungskamin in der Nähe der Terrassentüre.

 

Bereits Viertel nach elf Uhr morgens – und Beeler noch immer total verschlafen…

 

Zu lange im Ausgang? Am Vorabend (damals!) zu viel Bier getrunken? Das Bild erinnert irgendwie etwas an den molligen jungen Joschka Fischer (obwohl Beeler selbst für diesen „pseudo-grünen Oeko-Schwindler und -Verräter“ überhaupt nie etwas übrig hatte). Im Hintergrund: die Drei Königen.

 

 

 Urs Beeler