Möglichkeit, Rekurs einzulegen

Das Urteil „20 Tage Gefängnis und Fr. 3’000.– wegen Kritik an Glas- und Steinwolle sowie unnötig parfümierten (= allergieauslösenden Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln“ einfach so hinnehmen?
Die KMF-Hersteller haben Millionen im Rücken und beherrschen den Markt.
Schwyzer Baugeschäfte, Isolationsfirmen, Zimmereien usw., die mit KMFs dämmen, boykottieren die Mythen-Post. (Hier spricht niemand von „unlauterem Wettbewerb“!)
Die Medizin (der grösste Teil der befragten Ärzte!) hat keine Interesse an Ursachenbekämpfung = Parfümverbot in Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln (bringt kein Geld ein!). Kritiker sind unbeliebt. (Die Ärzte der Dermatologischen/Allergologischen Abteilung des Unispitals Zürich dürfen selber gegenüber der Mythen-Post keine Antworten mehr geben. Beschluss der Klinikleitung!)
Die angepassten Schweizer Medien schweigen.

Soll die Mythen-Post Paroli bieten?
Dipl.-Ing. und Architekt Paul Bossert sagte am 24.2.03 am Telefon, Beeler müsse sich sofort einen Anwalt nehmen und gegen das Urteil des Bezirksgerichts Schwyz Rekurs einlegen.
Horst G. Böschen aus Berlin meldete sich am 25.2.03 per Fax: „Bitte teilen Sie mir Ihre Konto-Nummer mit, damit aus meinem Umfeld viele Leute aufgefordert werden können, Ihnen mit einer kleinen Summe zu helfen; insbesondere aber Ihnen dadurch zu zeigen, dass Sie im Kampf gegen solche Machenschaften nicht alleine dastehen.“ [Anmerkung der Mythen-Post: Bis November 2003 ist jedoch kein Franken gekommen!]

Ich bin bereit, mich weiter für die Sache der KMF-Opfer und die Gesundheitsprophylaxe einzusetzen. Dazu benötigte ich jedoch Solidarität sowie die nötige finanzielle Unterstützung. Ein engagierter, kompetenter Anwalt aus Schwyz konnte bereits gefunden werden.


Das Konto der Mythen-Post
Postscheckkonto bei der Schweizerischen Post:
Inpuls Verlag (es heisst I
npuls und nicht Impuls)
Beeler Urs
Postfach 7
6431 Schwyz
PC 60-4619-5
IBAN: CH93 0900 0000 6000 4619 5

Zusatz für Überweisungen aus dem Ausland
SWIFT-Adresse:
Swiss Post Postfinance 3030 Bern
POFICHBE
zugunsten von:
Inpuls Verlag (es heisst Inpuls und nicht Impuls)
Beeler Urs
Postfach 7
CH-6431 Schwyz
PC 60-4619-5
IBAN: CH93 0900 0000 6000 4619 5

Danke für Ihre Spende!

Herzliche Grüsse
Urs Beeler, Herausgeber der Mythen-Post

 

Brisantes

Justiz