Umweltschutz-Schlendrian in der Gemeinde Ingenbohl

Die Gärtnerei Nideröst betreibt in Schwyz seit vielen Jahren ein Blumengeschäft. – Das traf man im März 1992 in Brunnen an der Seewenstrasse an: Plastik und andere Abfälle werden unter beissendem Gestank verbrannt.

 

Im Februar 1994 sieht es kaum anders aus. Abfallverbrennerei neben einem Welaki. Den grünen VW-Pritschenwagen kennen wir bereits von der Abfallverbrennung auf dem KKS-Ostplatz im Jahre 1991. Darauf, dass Nideröst selber in Brunnen ist (und von der Abfallverbrennerei weiss), deutet sein VW Passat Kombi vor dem Geschäft hin. Urs Beeler gelangt aufgrund der Vorfälle mit einem Schreiben an Gärtner Nideröst. Seither wurden von der Mythen-Post keine solche Abfallverbrennereien mehr beobachtet. Das heisst jedoch nicht, dass keine mehr stattgefunden haben. Anwohnerinnen/Anwohner sollten uns resp. der Schwyzer Umweltschutzpolizei in jedem Falle Wiederholungsfälle melden.

 

Angrenzend zur Gärtnerei Nideröst konnte weiter dieser zur Verbrennung aufgeschichtete Haufen entdeckt werden. Links im Bild: Die Gotthard-Eisenbahnlinie, welche von Brunnen nach Seewen führt.

 

Ein typischer Fall für die Umweltpolizei, die neben behandeltem Holz vor allem im Inneren mit ziemlicher Sicherheit noch viele andere gesundheitsschädigende „Brennstoffe“ finden würde.

 

Schwyz

Umweltschutz