Untersuchung an Eltern und Nachkommen

In nur einer Generation haben Heuschnupfen, Asthma, Keuchen und Atembeschwerden um das Doppelte zugenommen. Das zeigen zwei identische Untersuchungen, die schottische Forscher im Abstand von zwanzig Jahren an über tausend Personen mittleren bis vorgerückten Alters und an einer vergleichbaren Zahl von deren Nachkommen durchführten.
Litten 1976 noch 3% der untersuchten Bevölkerung an Asthma, waren es 1996 8%. Die Fälle von Heuschnupfen nahmen im gleichen Zeitraum sogar von 6 auf 20% zu. (azpd)


Gesundheit