Tabuthema via KVG bezahlte allergieauslösende Cremen/Salben zur Neurodermitis-Therapie

Wenn Sie eine Hautkrankheit haben und deshalb zum Arzt oder in eine Apotheke gehen, wird Ihnen mit grosser Wahrscheinlichkeit Excipial der Firma Spirig empfohlen. „Man könnte meinen, dass hier Ärzte und Apotheker auf Provision verkaufen“, meint dazu Frau S., die Mutter einer Neurodermitikerin aus Chur. Kritische Hautpatienten behaupten, dass Excipial mehr schade als nütze. Die Excipial Lipolotion enthalte Triclosan. Das Desinfektionsmittel könne über die Haut in den Körper gelangen und dort die Funktion der Leber beeinträchtigen. Zusätzlich setze die Firma Spirig in ihren medizinischen Salben auch noch problematische (für MCS-Betroffene absolut unverträgliche) Parfümstoffe (deklariert als „Aromastoffe“) ein. Einmal mehr gilt offenbar das Motto: Hände weg!

Auf diese Berichterstattung reagierte der Hersteler prompt und drohte gar mit einer Klage wegen „unlauterem Wettbewerb“ statt endlich auf duftstofffrei umzustellen!

Gegendarstellung der Firma Spirig Pharma AG, Egerkingen, in der Mythen-Post 12/01.

 

Mythen-Post 11/01
Medizin