Was Sie wissen sollten

Hier findet man gesundheitlich bedenkliche halogenorganische Verbindungen, darunter sogar Triclosan. Das Desinfektionsmittel kann – laut Oeko-Test – durch die Haut in den Körper dringen, die Leber schädigen und das Erbgut verändern. Hinzu kommen künstliche Moschusverbindungen, die sehr langlebig sind und sich im Fettgewebe und in der Muttermilch anreichern. Parfüms sind darüber hinaus bekannte Allergieauslöser und Auslöser von MCS (Multiple Chemical Sensitivity).
Auch Pflegeprodukte für die Hände und Nägel sind überflüssig. Wenn schon Hautschutz, dann Handschuhe!

 

Inhalt Mythen-Post 12/02

Konsumentenschutz