Renovierte Altbauwohnung

So sieht’s aus, wenn man die Wohnungstüre öffnet.

 

Durchgang von der Wohnstube ins Schlafzimmer.

 

Blick vom Schlafzimmer in den Gang hinaus. Der einzige Nachteil sind die Spannteppiche. Die Wohnung wurde seinerzeit von Grossvater Peter Beeler-Vetter (1894-1981) bewohnt. Statt Teppiche gab es zu der Zeit schöne und ebenso gesunde Massivholz-Riemenböden.

 

Helle Küche.

 

Blick von der Küche in den Gang.

 

Steinwände, alter Plättliboden – gesund und angenehm.

 

Schlafzimmer. Das Raumklima ist gesund, da es keine ausdünstenden Tapeten, keine Spanplatten, keine giftigen Holzschutzmittel, keine Glas- oder Steinwolle-Isolation gibt. – Die Lösung heisst Massivbau aus Stein Jg. 1870!

 

Fenster Richtung Drei Königen.

 

Wohnstube. Super sind die alten, von meiner Gotte absolut perfekt renovierten Fensterrahmen und -simse. Welch‘ ein Unterschied zum heutigen Billig-Norm-Metall/Holz- oder Kunststoff-Fenster-Müll!

 

Inhalt Mythen-Post 4/03

Liegenschaftsmarkt