Nebenwirkungen von „Bolero“

Mit einer millionenschweren Werbekampagne versuchte der ehemalige Tennis-Star Gabriela Sabatini ihr eigenes Parfüm „Bolero“ an die Frau zu bringen. So aufwendig die Werbung und Vermarktung war, so fragwürdig ist das Produkt.
Die hartnäckigen synthetischen Duftstoffe von „Bolero“ lagern sich auf Textilien, Möbeln, Wänden, Böden etc. ab und schaffen eine unangenehme, ungesunde Raumatmosphäre. Bereits geringe Mengen können Symptome wie Kopfweh, Übelkeit und Schwindel auslösen.

Parfüm (als Allergieauslöser)