Abklärungen ergaben

Die gleiche Problematik betr. chemischer Substanzen und Einsatz künstlicher Duftstoffe (siehe Artikel „Shampoo – Ekzeme, Allergien“ in Heft 3/98) trifft bei den heutigen Abwaschmitteln zu. Kein einziger Hersteller (in der Schweiz) produziert zur Zeit ein parfümfreies, echt hautschonendes Abwaschmittel.
Auch die als „Öko-Firma“ bekannte Steffisburger Firma Held verwendet bei der Produktion ihrer Abwaschmittel und Reiniger (völlig unnötig!) Duftstoffe.
Der Trick heisst: „Duftstoffe sollen dem Konsumenten Sauberkeit vermitteln“. Tatsache ist: Diese „Sauberkeit“ wird nur vorgegaukelt. Bekanntermassen können Parfüme nämlich nicht reinigen. Im Gegenteil: sie lagern sich ab und verschmutzen die Oberfläche neu; Parfüms werden ausserdem biologisch sehr schlecht abgebaut.
Sauber – oder in der Sprache der Werbung gesagt „rein“ – sind nur Abwasch-, Reinigungs- und Waschmittel OHNE Beimischung von Duftstoffen.

Abwaschen ohne Chemie
Da zur Zeit kein Abwaschmittel ohne Parfüm erhältlich ist, praktizieren immer mehr Hausfrauen und -männer den „Ausstieg“: Sie verzichten ganz auf Abwaschmittel und erzielen saubereres Geschirr mit heissem Wasser. Bei Fettrückständen wird – nach Grossmutters Art – etwas Zitrone verwendet. Die altbewährte Methode schont nicht nur die Umwelt, sondern auch das Portemonnaie.

Anmerkung der Redakton vom 10.5.12: Heute bieten – zum grossen Glück – die deutsche Firma Almawin mit Klar Abwaschmittel Sensitive und die Schweizer Kalixan AG mit Calisan parfümfreie, allergie- bzw. MCS-verträgliche Abwaschmittel an.

 

Konsumentenschutz