Die Industrie kassiert – Konsument und Umwelt zahlen dafür

Hygienische, gesundheitliche und ökologische Gründe sprechen klar gegen die Verwendung von Weichspülern.

Weichspüler sind Produkte, die es überhaupt nicht braucht. Durch Produktion, Verpackung und Gebrauch wird bloss die Umwelt unnötig strapaziert. Pro Jahr belasten zehntausende von Litern dieser „schlüderigen“ Flüssigkeiten mit ihrem Parfümgestank die Luft und gelangen in unser Abwasser. Ist das sinnvoll?

Weichspüler sind häufig Auslöser von Ekzemen und Allergien
Ihr penetranter, aufdringlicher Parfüm-Beruch ist allergieauslösend. Die hartnäckige Weichspüler- Flüssigkeit setzt sich unappetitlich auf der Textiloberfläche fest. Deshalb fühlen sich auch viele Menschen in mit Weichspüler gewaschenen Kleidern nicht wohl. (Erkundigen Sie sich in Ihrem Bekanntenkreis!).
Wenn Sie auf den Kauf von Weichspülern verzichten, tun Sie nicht nur etwas Gutes für Ihre Gesundheit, sondern auch für die Umwelt. Ausserdem sparen Sie bares Geld!

 

Waschen