Foto-Archiv

Erinnerungen an einen sehr schönen Ausflug bei strahlendem Wetter mit dem Renault 14 TL Spécial über den Lukmanier (das Bild zeigt die Strasse in die Tessiner Richtung). Im Bild Vater Peter Beeler, der von der Sonne geblendet wird und deshalb eine Sonnenbrille trägt und die Augen etwas zugekniffen hat.

 

Hier die Familie beim Jassen auf der Terrasse der Alten Brauerei. Links: Mutter Rosly Beeler, Vater Peter und rechts Gotte Margrit Betschart („Kinski“ = Abkürzung von „Gottinski“). Zu der Zeit war die Brauerei noch nicht renoviert.

 

Links Vater Peter Beeler, Mutter Rosly, Schwägerin, Bruder und die beiden Kinder Che (hinten) und Ste.

 

Wenn der Trubel vorbei war, fühlte sich Vater (genannt Vatschli) Peter Beeler zuhause am wohlsten. Er selbst nannte Urs Beeler selten beim Vornamen Urs, sondern meistens „Zürsi“. Hinter Vatschli die legendäre Armbrust im „Eggeli“ der Familienwohnung, daneben rechts eine Laterne. Unter der Sitzbank in einer Trommel: Spielsachen für zu Besuch kommende Kinder und rechts der alte fahrende Spielzeug-Teddybär.

Vater Peter Beeler-Betschart war ein hochsensibler und äusserst liebenswürdiger Mensch. Er starb mit 67 Jahren viel zu früh. (Die möglichen Gründe für den viel zu frühen Tod wird Urs Beeler noch an anderer Stelle abhandeln).

Von links nach rechts: Götti Paul Betschart-Schneider, Kinski (Margrit Betschart, Gotte), Mutter Rosly, Tante Dorly und dahinter Lieblingscousin Paul Betschart. Wie man den Autobahnvignette entnehmen kann, entstand das Fotos an Weihnachten 1984 in der schönen Stube.

 

Privat