STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2a item4a klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Archiv-Nachtaufnahmen vom 12.8.03, am 12.11.04 erstmals publiziert
Erinnerungen an eine prächtige und warme Vollmond-Sommernacht auf der Terrasse der Alten Brauerei Schwyz

item2

Der Mond gibt genügend Licht zum Photografieren mit der Digitalkamera Minolta Dimage 7i.

item4

Prächtige Aussicht auf Häuser im Dorfzentrum Schwyz, Grund, Stoos und Fronalp. Durch das Umgestaltungsprojekt "Drei Königen" wird diese Aussicht stark eingeschränkt werden.

item5

Hier nochmals mit dem schönen Terrassengeländer der Alten Brauerei.

item7

Und hier mit einem Ausschnitt der "Drei Königen" und im Hintergrund dem Turm der Pfarrkirche St. Martin.

item8

Im Hintergrund zu erkennen (wo in einem Zimmer noch Licht brennt): der Reichlin-Block. Rechts das Bruhin-Haus, links das Haus Bolfing, dahinter das "Schwyzerstubli".

item10

"Drei Königen", die prächtige Pfarrkirche St. Martin, Gasthaus "Engel" und noch ein kleines Stück vom Haus Bolfing. Eine absolut einmalige Atmosphäre erlebt man hier vom äussersten Terrassen-Punkt (Süd-Westen) der Alten Brauerei aus!

item11

Links das Gasthaus "Engel" von Freddy Mettler, in der Mitte das Haus Bolfing und rechts noch ein Ausschnitt des "Schwyzerstubli".

item13

Hinter den weissen Jalousien verbirgt sich das kleine Büro der Mythen-Post. Was gegen aussen nach "nichts Speziellem" aussieht, hat Vater Peter Beeler im Jahre 1967 konstruktiv sehr schön gelöst. Er hob das Dach an und machte aus dem ehemaligen Estrich eine "chlini Buddig" (Schreinerei/Hobbyraum), die er später zur Wohnung ausbaute und ich im Jahre 1993 zum heimeligen Büro umfunktionieren liess. Sehr schön (auf diesem Bild wegen den geschlossenen Jalousien nicht zu sehen) sind die Fenster mit den heimeligen Vorhängen.
Mein flotter und geschätzter Nachbar Alois Fischer, Malergeschäft, machte es so schön, dass ich heute - nach 11 Jahren - noch immer nichts daran ändern möchte, weil es mir so gefällt. Willy Kuster, Rickenbach, der in den vergangenen Jahren des öfteren kritisiert wurde, hat bei dieser Renovation mit seinen Ideen ebenfalls sehr gute Arbeit geleistet. - Beeler kritisiert zwar viel, aber er sagt auch, wenn etwas schön gelungen ist!
(Eine Kuster-Sondermüll-Altlast ist hingegen der mit ISOVER-Glaswolle unnötig von Zimmermann Felix von Rickenbach, Ibach, isolierte Dachstuhl rechts).

item14

Blick Richtung Haus Philipp Tschümperlin, das im Jahre 2004 sehr schön renoviert wurde; dahinter das Haus von Josef G. Steiner.

item16

Links das Bruhin Haus. Das weisse Haus mit den grünen Fensterläden und dem schönen Garten gehört Architekt Hans Steiner.

Zwischen 1.00 Uhr und 4.00 Uhr in der Nacht die Stimmung auf der Terrasse der Alten Brauerei erleben zu können, ist unbeschreiblich schön. Die meisten Menschen schlafen um diese Zeit und die eigene Sensibilität kann sich voll entfalten. Man spürt die angenehmen Temperaturen einer warmen Sommernacht auf der Haut (wenn man nur mit kurzen Hosen bekleidet ist), kann sich am hellen Mondlicht und den Sternen erfreuen. Romantisch! Traumhaft schön!


Themen-Übersicht Foto-Ausstellung

Liegenschaftsmarkt

News

klundgrmythenlogo