STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Coop im Jahre 2004: fern ab von (Bau)Biologie und (Bau)Ökologie
Neuer Coop-Markt Seewen wird mit juckendem Steinwolle-Sondermüll isoliert!

Der Grossverteiler Coop tut in der Werbung so, als ob ihm Umweltschutz, Tierschutz, die Gesundheit des Menschen etc. sehr am Herzen liege. Während in der Werbung gross Verantwortung zelebriert wird, geschieht in der Praxis (wie das vorliegende Beispiel zeigt) das Gegenteil.
Trotz Vorwarnung sowohl an Coop wie an den involvierten Generalunternehmer wird der neue Coop-Markt in Seewen (Schwyz) mit berüchtigter Steinwolle (im Volksmund "Juck-Isolation") isoliert. Im Gebäudeinnern findet man sogar berüchtigte Glaswolle! Von echter Ökologie und wirklichem Umweltbewusstsein keine Spur!

Mineralwolle-Isolation - völliger Schwachsinn!
Steinwolle wird mit einem überdurchschnittlich hohen Energieaufwand hergestellt. Die Fasern sind schädlich für die Lunge und hautreizend! Und das Beste kommt noch: An sonnenbeschienen Fassaden wird mit diesem Isolations-Sondermüll nicht einmal Energie eingespart (vgl. Beiträge von Dipl.-Ing. Paul Bossert und Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Meier). Ein Riesenschwindel, an dem heutzutage lediglich die involvierte Baumafia in der Schweiz profitiert.

Die Praxis passt nicht zur COOP Bio- und Oeko-Werbung
Coop wirbt auf umweltfreundlichen Papier-Tragetaschen mit "Fühlen Sie sich wohl in Ihrer Haut!" - "Danke für Ihr Vertrauen. Wir bleiben misstrauisch." - "Ihr Garten ist doch kein Chemielabor" - Parallel dazu werden Coop-Center mit hautreizender Steinwolle (Coop-Markt Seewen) und Glaswolle (Coop-Center Brunnen) isoliert. Doch damit nicht genug: Coop verkauft selber auch noch ein allergieauslösendes Waschmittel (Skip) unter dem Coop Oekoplan-Label, produziert in Eigenregie ein allergieauslösendes Waschmittel (Biancomat) und parfümiert sogar noch (völlig unnötig) seinen sogenannten Oeko-Putzessig.
In besagte Coopsche Marketing-Strategie passt auch, dass dieser Grossverteiler das einzige hautfreundliche, gut verträgliche Vollwaschmittel - OMO Sensitive - anfangs 2004 aus dem Angebot der kleineren und mittleren Filialen strich. (Später - zum Glück! - wieder aufgenommen,)

Was soll man dazu noch sagen?
Dass man einen neuen Coop-Markt mit KMFs isoliert, rundet lediglich noch das Bild ab.
Ist es Dummheit, Ignoranz, Verantwortungslosigkeit, dass solches - trotz Warnung - in der Praxis dieses Grossverteilers geschieht?
Sowohl Coop wie die involvierte Generalunternehmung wurden mehrmals um eine Stellungnahme gebeten. Bis heute erhielten wir keine Nachricht.

Verantwortliche Generalunternehmung für den Coop-Markt Seewen:
W. Thommen AG
Baslerstrasse 98
Postfach 416
4632 Trimbach/SO
Tel. 062 289 06 06
Fax 062 289 06 66

Involviert:
BSS Architekten
Hirschistrasse 15
Postfach 52
6431 Schwyz/SZ
Tel. 041 819 37 77
Fax 041 819 37 70

 

Tipp zum Nachdenken: Dipl-Ing. Paul Bossert gilt als Pionier der modernen Dämmtechnik; er befasst sich seit 1964 mit dem Thema. Lesen Sie seinen Beitrag "Die Minergie-Doktrin" über den heutzutage betriebenen Dämmschwindel.




Isolation

klundgrmythenlogo