STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2a item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Operation "Winkelried"
Der grosse Schlag gegen die KMF-Industrie

Inpuls Verlag
Postfach 7
CH-6431 Schwyz
Tel./Fax 041 811 20 77
 

An Inserenten und Sponsoren

Schwyz, den 16. März 2004

Sehr geehrte Damen und Herren
Für Ihre Unterstützung im vergangenen Jahr danke ich Ihnen ganz herzlich!
Das Thema KMF wird bis heute von sämtlichen Schweizer Medien inkl. Staatsfernsehen immer noch totgeschwiegen. Mehr: Es wird nicht einmal über meine skandalöse Verurteilung zu 20 Tagen Gefängnis und Fr. 3'000.-- wegen meiner gerechtfertigten Kritik an Glas- und Steinwolle berichtet. Dies zeigt deutlich die Situation, in der wir uns heutze gesellschaftlich befinden.

Damit gesagt wird, was andere Medien verschweigen, möchte die Mythen-Post in der nächsten Ausgabe den 2. Teil des Skandal-Urteils veröffentlichen wie auch meinen Offenen Brief an die Schweizer Landesregierung, in dem ich ein Import- und Produktionsverbot für Glas- und Steinwolle in der Schweiz fordere.
Mit einer Schliessung von Isover (Lucens), Flumroc (Flums) und Sager/Saglan (Dürrenäsch) würde die weitere Produktion von Mineralwolle-Sondermüll zumindest in unserem Land gestoppt und damit der Gesundheit, dem Volksvermögen und der Umwelt ein grosser Dienst erwiesen sowie ein positives Signal fürs Ausland gesetzt.

Sämtliche Texte (Urteil 2. Teil, Offener Brief an die Landesregierung) und Argumente, welche in der neuen Ausgabe erscheinen sollen, können bereits im Internet unter www.mythen-post.ch
Mythen-Post 3/04 eingesehen werden.
Der Inhalt der Ausgabe ist noch nicht definitiv. Für Kritik/Anregungen und Ergänzungen bin ich sehr dankbar.

Strategie der Mythen-Post ist es, soviel Staub aufzuwirbeln, damit das Thema KMF auch in den Schweizer Grossmedien endlich diskutiert wird. Mit einem Offenlegen der Fakten über KMFs kann das grösste Lügengebilde in der modernen Baugeschichte zum Einsturz gebracht werden. Helfen Sie mit!

Die Schlagkraft der Mythen-Post steht und fällt mit den finanziellen Möglichkeiten. Der mittlerweile seit über 5 Jahre andauernde Krieg mit der Mineralfaser-Lobby hat beträchtlich Geld und eitlichen Aufwand gekostet. Ich hoffe, dass Sie mich beim entscheidenden Sturmangriff nicht im Stich lassen!

Postüberweisungen aus dem Ausland:
SWIFT-Adresse:
Swiss Post Postfinance 3030 Bern POFICHBE
zugunsten:
Inpuls Verlag, Beeler Urs, Postfach 7, 6431 Schwyz, PC 60-4619-5
Zum voraus vielen Dank!

Mit freundlichen Grüssen
Urs Beeler, Herausgeber

Isolation 

News

klundgrmythenlogo