STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Eine positive Nachricht für MCS-Betroffene, Allergiker und Neurodermitiker
Erfolg: Nach Verzögerung ist OMO Sensitive seit 16. Juli 2004 wieder im Verkauf - die Mythen-Post dankt der Lever Fabergé GmbH, Zug

Vor einigen Wochen liess die Lever Fabergé GmbH Zug verlauten, dass OMO Sensitive ab Ende Juni 2004 wieder auf dem Schweizer Markt erhältlich sein werde. Aufgrund dieser positiven Nachricht machte die Mythen-Post extra einen grossen E-Mail-Versand, damit möglichst viele Konsumentinnen/Konsumenten vom guten, immunsystem- und hautfreundlichen unparfümierten OMO Sensitive profitieren können.
Lever selbst verschickte ein Schreiben, in dem mitgeteilt wird: "Die vielen Reaktionen und die schwierige Situation für Allergikerinnen und Allergiker [Anmerkung der Mythen-Post: Hinzu kommen auch noch Hautkranke und MCSler!] ist bei uns auf grosses Verständnis gestossen. [Anmerkung der Mythen-Post: Das ist höchst erfreulich!] Wir haben die Situation nochmals geprüft und freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass OMO Sensitive Ende Juni wieder in allen Coop Megastores*** erhältlich ist.
OMO Sensitive kann in der Schweiz auch von Ihrer Drogerie oder Apotheke ab sofort wieder für Sie bestellt werden. Bitte fragen Sie dazu Ihren Drogisten/Apotheker (Pharma Code: 2302975). Haben Sie noch weitere Fragen zu OMO Sensitive? Zögern Se nicht unsere Hotline 0800 88 00 05 anzurufen."

Anfangs Juni waren leider noch Packungen mit Gratismustern für allergieauslösendes Aloe Vera im Verkauf
Auf Ende Juni bestellt Urs Beeler in einer Apotheke im Kanton Schwyz extra 12 Packungen OMO Sensitive. Nun die Überraschung: Jede Packung dieses OMO Sensitive verfügte zusätzlich noch über ein aufgeklebtes Gratis-Muster allergieauslösendes-, MCS-verursachendes "Aloe Vera"! [Anmerkung der Mythen-Post: Stammte wohl noch aus Lager-Beständen von November/Dezember 2003.]
Vorgeschichte: Lever Fabergé bekam vor Monaten viele Reaktionen, als das gute, immunsystem- und hautverträgliche Waschmittel OMO Sensitive vom Markt genommen wurde. Als Antwort kam von Lever (nachzulesen auf der Mythen-Post Homepage), als "Nachfolger" gebe es nun neu das zwangsparfümierte OMO Aloe Vera. Lever tat sogar so, als ob dieses unnötig parfümierte Waschmittel noch "besser" sei als OMO Sensitive. Was hinten und vorne nicht stimmt: Denn OMO Aloe Vera ist zwangsparfümiert, daher immunsystembelastend, ein Allergie- sowie MCS-Verursacher, verschmutzt nicht nur die die gewaschenen Textilien neu, sondern belastet auch Gewässer und Luft völlig unnötig.

Zur Markteinführung gelangte dieses allergie- und MCS-verursachende Produkt, auf das kein Mensch gewartet hatte (!), als Gratis-Muster ausgerechnet auf OMO Sensitive Verpackungen!
Auf der einen Seite schreibt Lever "Die vielen Reaktionen und die schwierige Situation für Allergikerinnen und Allergiker ist bei uns auf grosses Verständnis gestossen" - Und die Praxis?
Am Nachmittag des 28. Juni 2004 erkundigt sich Urs Beeler persönlich über die Lever-Hotline 0800 88 00 05. Im Lever Informationsbrief werde vorbildlich eine neutrales Pack OMO Sensitive abgebildet - in der Praxis würden OMO Sensitive Kunden anfangs Juni jedoch mit einer Packung mit einem allergieauslösenden Gratis-Muster Aloe Vera "verarscht". [Anmerkung der Mythen-Post: Wie sich nachträglich herausstellte, hatte sich die Wiedereinführung von OMO Sensitive offenbar zeitlich verzögert und es waren noch "alte" Packungen mit Gratis-Mustern an Lager. Der aktuelle Stand war zu der Zeit nicht bekannt.]
Beeler sagte, dass die letzten OMO Sensitive Verpackungen mit aufgeklebtem allergieauslösendem Aloe Vera im Dezember 2003/Januar 2004 in Coop-Centren gekauft werden konnten. Er stellte die Frage, woher die "alten" Packungen mit Gratis-Werbung für allergieauslösendes OMO Aloe Vera stammten, wenn doch die Produkte angeblich "neu wiedereingeführt" würden. [Anmerkung der Mythen-Post: Zu dem Zeitpunkt war diese Reaktion/Vermutung berechtigt. Beeler war zornig, weil er annahm, der Gratis-Muster-Aloe-Vera-Schwindel gehe weiter.] Beeler betonte, es sei absolut schizophren, einem Waschmittel, das hervorragend für Allergiker, Hautkanke und MCS-Betroffene geeignet ist, ein allergie- und MCS-verursachendes Gratis-Muster beizulegen. Die Kundenberaterin sagte, sie würde dies "weiterleiten". Darauf Beeler: "Es nützt wenig, wenn sie dies nur weiterleiten. Ich will, dass Konsumentinnen und Konsumenten (speziell Allergiker und MCS-Betroffene) nicht weiter mit solchen unnötig allergieauslösenden Gratis-Mustern eingedeckt werden." [Anmerkung der Mythen-Post: Es geht Beeler um GESUNDHEITSPROPHYLAXE, d.h., dass nicht noch mehr Menschen völlig unnötig an Duftstoffallergien und MCS erkranken.]
Auch hier gibt es eine Vorgeschichte: Noch vor Jahren liess Lever Fabergé auf das gute, immunsystem- und hautverträgliche, unparfümierte OMO Sensitive Gratis-Muster für allergie- und MCS-verursachende Weichspüler aufkleben. Als ob ein Kunde oder eine Kundin, der/die ausdrücklich ein parfümfreies, gut immunsystemverträgliches Produkt kauft, Interesse an einem zwangsparfümierten, potentiell allergieauslösenden, unnötig gewässer- und luftbelastenden Weichspüler hätte!!
Erwartungsgemäss kam von der Lever-Kundenberaterin auf diese nicht zu widerlegenden Argumentation nichts. Die Mythen-Post müsse sich diesbezüglich schriftlich an Lever Fabergé wenden.
Das von Lever Fabergé früher betriebene absolut fragwürdige Aufkleben von Gratismustern (Weichspüler - Aloe Vera) resp. Aktionen (Alpamara) hatte einen weiteren unschönen Nebeneffekt: Die Concentrat-Waschmittelverpackungen, die eigentlich hygienisch sauber sein sollten, werden überhäuft mit unhygienischen Leimspuren. [Anmerkung der Mythen-Post: Manche Konkurrenz-Hersteller machen es leider nicht besser!]

Nach Monaten doch noch ein Sieg der Vernunft
Lever Fabergé hat in seinem Schreiben angekündigt, dass bis Ende Juni in den Coop Mega Stores OMO Sensitive wieder erhältlich sei. Die Mythen-Post hat am 28.6.04 die Mega Stores Pilatus Markt, 6010 Kriens und Volkiland, 8604 Volketswil angefragt. OMO Sensitive sei bestellt, aber noch nicht geliefert worden.
Nach Verzögerungen bei der Wiedereinführung ist OMO Sensitive seit 16. Juli 2004 wieder bei Coop erhältlich. So die Auskunft von Frau Erika de Carli, Leiterin der Waschmittelabteilung des Coop Megastores, Kriens. Und laut ihrer Auskunft ist die neue Lieferung KORREKT, d.h. OHNE Gratismuster allergieauslösendes Aloe Vera eingetroffen. Gratulation!
Für die Wiedereinführung des unparfümierten OMO Sensitive, dieses gut immunsystem- und hautverträglichen Waschmittels, bedankt sich die Mythen-Post bei der Firma Lever Fabergé GmbH, Grafenaustrasse 12, 6300 Zug, ausdrücklich. Es ist schön, dass sich nach Monaten doch noch Verantwortungsbewusstsein, Vernunft und gesunder Menschenverstand durchgesetzt haben.
Wobei das Ziel der Mythen-Post ist, dass das am besten verträgliche Waschmittel von Lever Fabergé in Zukunft bei sämtlichen Schweizer Grossverteilern und in allen Coop-Filialen erhältlich ist! Der von Lever Fabergé vollzogene Schritt ist jedoch eine vernünftige Korrektur und ein Schritt in die richtige Richtung.
OMO Sensitive kann ab sofort bei sämtlichen Schweizer Drogerien und Apotheken bestellt werden. Ausserdem ist OMO Sensitive bei folgenden Coop-Megastores erhältlich:
- Egerkingen, 4622 Egerkingen
- Gallus-Markt, 9016 St. Gallen
- Grüze-Markt, 8404 Winterthur
- Haag, 9469 Haag
- Crissier. 1023 Crissier
- La Praille, 1227 Carouge
- Signy, 1274 Signy
- Bachenbühlach, 8184 Bachenbülach
- Pilatus Markt, 6010 Kriens (Tel. 041 319 87 40, Frau Erika de Carli)
- Volkiland, 8604 Volketswil

Empfehlung der Mythen-Post: Boykottieren Sie sämtliche zwangsparfümierten Waschmittel und kaufen Sie stattdessen das unparfümierte OMO Sensitive! Ihrer Gesundheit und der Umwelt zuliebe!

[Anmerkung der Redaktion: Monate später setzten sich - zum Glück - gesunder Menschenverstand und Verantwortung durch: OMO Sensitive war wieder in sämtlichen Coop-Filialen erhältlich.]



News

Waschen

klundgrmythenlogo