STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Verantwortung gegenüber unseren Mitlebewesen wahrnehmen
Offener Brief von Beatrice Macho an SVP-Regierungsrätin Elisabeth Zölch betreffend Berner Krähenmassaker

Montag, 31. Januar 2005

Grüezi Frau Zölch

Das Massaker an Rabenkrähen manifestiert ethiklosestes und niedriges Verhalten gegenüber der "schwächeren" Tierwelt. Denken Sie daran, alles was man tut, und in welchem Sinne man es tut, unterliegt den Gesetzmässigkeiten "Aktion=Reaktion." Wenn man Schlechtes tut, schlägt auch das zweifellos auf einem selbst zurück!
Mit Sicherheit werden auch andere Vögel und Tiere durch diese "präparierten" Maiskörner tangiert und getötet.
Rabenvögel sind hochintelligente Tiere, mit erstaunlichen geistigen Fähigkeiten. Diese würden wohl kaum ihre eigene Atemluft dermassen mit schädlichen, giftigen, krebserregenden und lungenschädigenden Schadstoffverbindungen belasten wie Menschen dies tun, in lobbyierenden, beschränkten, verantwortungslosen und lügenhaften Verhaltensweisen!
Erwähnt hierzu sei z. B. die grosse Luftverschmutzung mit sehr schädlichen Verbrennungsprodukten aus Holzfeuerungen wie CO (giftiges Kohlenmonoxid), NOx, PAKs (sehr krebserregend), PM10, PM2.5, Nanopartikel (lungenschädigend), Benzol (führt z.B. zu Leukämien), Formaldehyd, Naphthalin, etc. etc. Die Schadstoffliste ist [fast] unendlich lang. Diese Unmengen an Schadstoffverbindungen werden mit Lügen-Wortkonstrukten ummantelt wie: "umweltfreundlich", "klimaneutral"," CO2-neutral".

.....................

Hier eine Webadresse zum Verhalten der Raben: (...)
In anderen, "weiseren und naturbezogeneren" Kulturen wurden Rabenvögel verehrt. In früheren Zeiten wurden sie teils durch Aberglauben umgebracht, und heutzutage werden sie von so genannten "zivilisierten und christlichen Völkern" mit Giften eliminiert, deren Handlungsweisen absolute Naturentfremdung offenbaren, und die sich in "Bewusstlosigkeit" gegenüber ihren Lebenselementen benehmen.
Ich bitte Sie, diesem unsinnigen Massaker Einhalt zu gebieten!
Beatrice C. Macho

PS: Der Mensch ist der grosse Umweltzerstörer und Luftverschmutzer, der sich total egoistisch und gnadenlos ausbreitet und anderen Lebewesen, die ebenfalls gleiche Lebensrechte haben, den Lebensraum brutal zerstört. Die Raben nehmen lediglich ihr Recht wahr, auch einen gewissen Lebensraum für sich zu beanspruchen! Der winzige Schaden den sie hierbei anrichten und den die Menschen in Beschränktheit zu weiss Gott was aufpushen, steht in keinem Verhältnis zum ungeheuren Schaden, den die Menschen schweiz- und weltweit mit Umweltverschmutzung und in Zerstörungswut anrichten. Eigentlich sollten die Tiere uns anklagen und richten, wegen Zerstörung ihres Lebensraumes und vergiften ihrer Atemluft!



News

Tierschutz

klundgrmythenlogo