STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2a item4a klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Wie sich Internet-Anwender gegen obszönen, pornographischen Spam-Müll wehren können (im Jahre 2004 noch infolge relativ uneffizienter Spamfilter ein Problem)
Erstattung einer Strafanzeige wegen Missbrauch einer Fernmeldeanlage und (sexueller) Belästigung durch E-Mails

Das Löschen unerwünschten E-Mails ist täglich mit beträchtlichem zeitlichem Aufwand verbunden. Firmen in der Schweiz entsteht dadurch ein wirtschaftlicher Schaden.
Es wichtig, dass hier die Justiz mit der Aussprechung von Strafen gegen dubiose Spam-Versender (Sexanbieter, Pornographie etc.) ein dringend notwendiges Zeichen setzt.
Wie Sie sich als Internet-User konkret wehren können, zeigt nachfolgendes Beispiel:

Schwyz, den 14.1.04

Sehr geehrter Herr Untersuchungsrichter
Am 10.11.03 habe ich beim Bezirksamt Schwyz fristgerecht eine Anzeige gegen verschiedene Halter/Betreiber von E-Mail-Adressen bzw. Links (http://...126.com) wegen Belästigung durch Missbrauch einer Fernmeldeanlage und sexueller Belästigung erstattet. Der Inhalt der jeweiligen E-Mails liegt der Untersuchungsbehörde in ausgedruckter Form vor.
Wie Sie beiliegendem Beweismaterial entnehmen können, geht die Belästigung seither durch den/die besagte(n) Betreiber vor allem über den Mail-Dienst "...@freesurf.ch" (hinter diesem Namen steckt die Sunrise/TDC Switzerland AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zürich, Tel. 01 300 41 41, Fax 01 300 41 41, E-Mail: info@sunrise.net), ungehindert weiter. Nachfolgend aufgeführt die belästigenden E-Mails:

Datum

Zeit

E-Mail-Adresse

Sonntag, 23. November 2003

12:41:23

"Sabine Geil" <blastentotal@freesurf.ch>

Sonntag, 23. November 2003

12:48:59

"Sabine Geil" <blastentotal@freesurf.ch>

Sonntag, 23. November 2003

14:45:23

"Sabine Geil" <blastentotal@freesurf.ch>

Dienstag, 27. November 2003

18:32:29

von "Gina Feller" <ginaundjessicam@web.de>

Dienstag, 27. November 2003

19:54:08

von "Gina Feller" <ginaundjessicam@web.de>

Dienstag, 27. November 2003

20:42:43

von "Gina Feller" <ginaundjessicam@web.de>

Samstag, 29. November 2003

13:30:35

von "Petra Engel" <petra0815@freesurf.ch>

Samstag, 29. November 2003

14:18:02

von "Petra Engel" <petra0815@freesurf.ch>

Samstag, 29. November 2003

14:42:56

von "Petra Engel" <petra0815@freesurf.ch>

Samstag, 29. November 2003

15:03:26

von "Petra Engel" <petra0815@freesurf.ch>

Samstag, 29. November 2003

16:20:05

von "Petra Engel" <petra0815@freesurf.ch>

Samstag, 6. Dezember 2003

10:10:52

von "Franzi" <offenbach.00fransiska0@web.de>

Dienstag, 9. Dezember 2003

02:19:25

von "Franzi" <sandyeckert@freesurf.ch>

Samstag, 13. Dezember 2003

13:44:21

von "Sven Haller" <svenhaller@freesurf.ch>

Samstag, 13. Dezember 2003

15:21:42

von "Michael Mayer" <Michaelmayer@freesurf.ch>

Samstag, 13. Dezember 2003

21:44:32

von "Michael Mayer" <Michaelmayer@freesurf.ch>

Sonntag, 14. Dezember 2003

03:04:13

von "sex cam" <sexcam@freesurf.ch>

Sonntag, 14. Dezember 2003

03:18:17

von "Sex cam" <Sexcam@freesurf.ch>

Sonntag, 14. Dezember 2003

13:35:41

von "sex cam" <sexcam@freesurf.ch>

Sonntag, 14. Dezember 2003

18:56:28

von "sex cam" <sexcam@freesurf.ch>

Sonntag, 14. Dezember 2003

18:56:28

von "sex cam" <sexcam@freesurf.ch>

Montag, 15. Dezember 2003

08:07:43

von "sex cam" <sexcam@freesurf.ch>

Montag, 15. Dezember 2003

08:12:32

von "sex cam" <sexcam@freesurf.ch>

Montag, 19. Dezember 2003

22:13:50

von "bernd islauer" <schockerbernd@freesurf.ch>

Montag, 19. Dezember 2003

22:39:48

von "bernd islauer" <schockerbernd@freesurf.ch>

Montag, 20. Dezember 2003

10:02:27

von "bernd islauer" <schockerbernd@freesurf.ch>

Montag, 20. Dezember 2003

10:06:25

von "bernd islauer" <schockerbernd@freesurf.ch>

Montag, 21. Dezember 2003

04:13:33

von "bernd islauer" <schockerbernd@freesurf.ch>

Montag, 21. Dezember 2003

04:16:36

von "bernd islauer" <schockerbernd@freesurf.ch>

Sonntag, 21. Dezember 2003

16:04:08

von "Fanzis Dressler" <franzis.dre0ssler@web.de>

Montag, 22. Dezember 2003

03:06:36

von "Beate Geil" <beategeil@freesurf.ch>

Montag, 22. Dezember 2003

15:43:40

von "Beate Geil" <beategeil@freesurf.ch>

Dienstag, 23. Dezember 2003

09:38:27

von "Fanzis Dressler" <franzis.dre0ssler@web.de>

Donnerstag, 25. Dezember 2003

12:54:50

von "nadia kunz" <nadiakunz@freesurf.ch>

Donnerstag, 25. Dezember 2003

13:25:11

von "nadia kunz" <nadiakunz@freesurf.ch>

Donnerstag, 25. Dezember 2003

22:36:42

von "nadia kunz" <nadiakunz@freesurf.ch>

Donnerstag, 25. Dezember 2003

22:41:44

von "nadia kunz" <nadiakunz@freesurf.ch>

Donnerstag, 1. Januar 2004

17:18:32

"Marissa" <marissa.private84@web.de>

Donnerstag, 1. Januar 2004

21:45:14

"Manga Peter" <mangapeter.site44@web.de>

Sonntag, 4. Januar 2004

16:00:25

"Claudia Weber" <claudiaweber@bluewin.ch>

Sonntag, 4. Januar 2004

22:08:33

"Claudia Weber" <claudiaweber@bluewin.ch>

Montag, 5. Januar 2004

02:39:23

"Claudia Weber" <claudiaweber@bluewin.ch>

Donnerstag, 8. Januar 2004

00:46:43

"Claudia Weber" <claudiaweber@bluewin.ch>

Donnerstag, 8. Januar 2004

01:02:43

"Claudia Weber" <claudiaweber@bluewin.ch>

Samstag, 10. Januar 2004

17:48:09

von "claudia neumann" <claudianeumann@freesurf.ch>

Samstag, 10. Januar 2004

17:52:02

von "claudia neumann" <claudianeumann@freesurf.ch>

Anmerkung: Eine Rücksendung solcher E-Mails bzw. ein Stopp ist nicht möglich (die Mails kommen als nicht zustellbar retour). Auch eine Remove-Möglichkeit ist nicht gegeben.
Da lediglich E-Mails und deren Inhalt, nicht aber konkret Name, Strasse, Ort des Absenders (Täters) mir vorliegen, muss in vorliegendem Fall wohl formal Anzeige gegen Unbekannt erstattet werden, was ich hiermit ausdrücklich mache, damit die zuständigen Behörden (Polizei etc.) ermitteln können.
Hinweis: Art und Gestaltung der Mails lassen den Verdacht zu, dass es sich beim Versender der E-Mails um ein und dieselbe Täterschaft handeln könnte. Wie oben gezeigt wird, sind es systematische Belästigungen, was rechtlich als strafverschärfend ins Gewicht fallen muss.
Der Internet-Provider Bluewin sperrt auf Verlangen E-Mail-Adressen. Via obiger E-Mail-Adresse "Claudia Weber" <claudiaweber@bluewin.ch> kann die Polizei bei Bluewin ermitteln, wer hinter dieser E-Mail-Adresse (und damit vermutlich auch der restlichen) steckt.

 

Rechtliches

StGB Art. 179septies
Missbrauch einer Fernmeldeanlage
Wer aus Bosheit oder Mutwillen eine Fernmeldeanlage zur Beunruhigung oder Belästigung missbraucht, wird, auf Antrag, mit Haft oder Busse bestraft.
Ich besitze folgende E-Mail-Adressen: xy. Wie das Beweismaterial (siehe Beilage) Schwarz auf Weiss belegt, bin ich Empfänger der erwähnten E-Mails und dadurch Geschädigter. Ich habe den betreffenden Versendern/Betreibern keinen Anlass gegeben, mir solchen belästigenden E-Mail-Müll zu schicken und beantrage, dass der/die dafür Verantwortliche(n) vom Gericht angemessen bestraft werde(n).
Offensichtlich wird diese Art von Belästigung (Inhalt/Wiederholung/Systematik) gewerbsmässig betrieben. Selbstredend verlange ich, dass die unverlangte Zustellung von E-Mails mit belästigendem, obszönen Inhalt von den zuständigen Behörden endlich gestoppt wird.

StGB Art. 198
Sexuelle Belästigungen
Wer vor jemandem, der dies nicht erwartet, eine sexuelle Handlung vornimmt und dadurch Ärgernis erregt,
wer jemanden tätlich oder in grober Weise durch Worte sexuell belästigt, wird, auf Antrag, mit Haft oder Busse bestraft.

 

Strafantrag nach Art. 179septies und StGB Art. 198
Das beiliegende Beweismaterial zeugt eindeutig, dass es sich um eine (z.T. vor allem sexuelle) Belästigung handelt. Internet bzw. E-Mails gehören in den Bereich "Fernmeldeanlage". Ich stelle deshalb fristgerecht Strafantrag: Sowohl StGB Art. 179septies wie auch StGB Art. 198 müssen in vorliegendem Fall angewendet werden und der oder die Täter bestraft werden.
Sollte das Bezirksamt Schwyz für die vorliegende Strafuntersuchung nicht zuständig sein, bitte ich Sie, die Unterlagen an die zuständige Untersuchungsbehörde weiterzuleiten. Für Ihre Bemühungen danke ich Ihnen zum voraus bestens und verbleibe
mit freundlichen Grüssen
Urs Beeler

Beilagen: erwähnt

 

[Anmerkung der Mythen-Post: "Pornographie ist der Todfeind der natürlichen Sexualität", Wilhelm Reich (1897-1957), österreichischer Psychoanalytiker und Begründer der Charakteranalyse.
Später erledigte sich das obige Thema mit der Einführung effizienter Spamfilter.]

Internet

 

Anmerkung: Eine Rücksendung solcher E-Mails bzw. ein Stopp ist nicht möglich (die Mails kommen als nicht zustellbar retour). Auch eine Remove-Möglichkeit ist nicht gegeben.
Da lediglich E-Mails und deren Inhalt, nicht aber konkret Name, Strasse, Ort des Absenders (Täters) mir vorliegen, muss in vorliegendem Fall wohl formal Anzeige gegen Unbekannt erstattet werden, was ich hiermit ausdrücklich mache, damit die zuständigen Behörden (Polizei etc.) ermitteln können.
Hinweis: Art und Gestaltung der Mails lassen den Verdacht zu, dass es sich beim Versender der E-Mails um ein und dieselbe Täterschaft handeln könnte. Wie oben gezeigt wird, sind es systematische Belästigungen, was rechtlich als strafverschärfend ins Gewicht fallen muss.
Der Internet-Provider Bluewin sperrt auf Verlangen E-Mail-Adressen.
Via obiger E-Mail-Adresse "Claudia Weber" <claudiaweber@bluewin.ch> kann die Polizei bei Bluewin ermitteln, wer hinter dieser E-Mail-Adresse (und damit vermutlich auch der restlichen) steckt.

 

Rechtliches

StGB Art. 179septies
Missbrauch einer Fernmeldeanlage
Wer aus Bosheit oder Mutwillen eine Fernmeldeanlage zur Beunruhigung oder Belästigung missbraucht, wird, auf Antrag, mit Haft oder Busse bestraft.
Ich besitze folgende E-Mail-Adressen: xy. Wie das Beweismaterial (siehe Beilage) Schwarz auf Weiss belegt, bin ich Empfänger der erwähnten E-Mails und dadurch Geschädigter. Ich habe den betreffenden Versendern/Betreibern keinen Anlass gegeben, mir solchen belästigenden E-Mail-Müll zu schicken und beantrage, dass der/die dafür Verantwortliche(n) vom Gericht angemessen bestraft werde(n).
Offensichtlich wird diese Art von Belästigung (Inhalt/Wiederholung/Systematik) gewerbsmässig betrieben. Selbstredend verlange ich, dass die unverlangte Zustellung von E-Mails mit belästigendem, obszönen Inhalt von den zuständigen Behörden endlich gestoppt wird.

StGB Art. 198
Sexuelle Belästigungen
Wer vor jemandem, der dies nicht erwartet, eine sexuelle Handlung vornimmt und dadurch Ärgernis erregt,
wer jemanden tätlich oder in grober Weise durch Worte sexuell belästigt, wird, auf Antrag, mit Haft oder Busse bestraft.

 

Strafantrag nach Art. 179septies und StGB Art. 198
Das beiliegende Beweismaterial zeugt eindeutig, dass es sich um eine (z.T. vor allem sexuelle) Belästigung handelt. Internet bzw. E-Mails gehören in den Bereich "Fernmeldeanlage". Ich stelle deshalb fristgerecht Strafantrag: Sowohl StGB Art. 179septies wie auch StGB Art. 198 müssen in vorliegendem Fall angewendet werden und der oder die Täter bestraft werden.
Sollte das Bezirksamt Schwyz für die vorliegende Strafuntersuchung nicht zuständig sein, bitte ich Sie, die Unterlagen an die zuständige Untersuchungsbehörde weiterzuleiten. Für Ihre Bemühungen danke ich Ihnen zum voraus bestens und verbleibe
mit freundlichen Grüssen
Urs Beeler

Beilagen: erwähnt

 

[Anmerkung der Mythen-Post: "Pornographie ist der Todfeind der natürlichen Sexualität", Wilhelm Reich (1897-1957), österreichischer Psychoanalytiker und Begründer der Charakteranalyse.]

 


 

Themen-Übersicht Internet

Startseite Mythen-Post

 

 

 

E-Mail an: Mythen-Post

klundgrmythenlogo