STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Unnötige Zwangsparfümierung von Waschmitteln
OMO "Aloe Vera" - ein Verkaufsflopp!

Anfangs des Jahres 2004 liess Lever Fabergé in kleinen und mittleren Coop-Filialen das Waschmittel OMO Sensitive durch das zwangsparfümierte OMO "Aloe Vera", auf das kein Mensch gewartet hat, verdrängen.
Die chemische Zusammensetzung (Basis-Stoffe) der verschiedenen Waschmittel von Unilever, Henkel, P& G etc. ähnelt sich stark. Unterschied sind vor allem in der Parfümierung (im anderen Riechen) zu finden. Runde oder eckige Tablets, Pearls etc. sind wesentlich reine Marketinggags. Ebenso die sich permanent ändernden Verpackungen.
Schauen Sie sich mal die nächste Waschmittel- oder Weichspülerreklame bewusst an und stellen Sie selber fest, wie geheuchelt und gelogen wird!

Es gibt keine Auswahl, wenn im Verkaufsregal nur zwangsparfümierte Produkte stehen!
Wenn in einer Coop Filiale z.B. total 18 "verschiedene" Waschmittel (je 6 von Lever, 6 von Henkel, 6 von Procter & Gamble) zur Auswahl stehen, aber kein einziges unparfümiertes (!), dann hat der Konsument in Tat und Wahrheit gar keine echte Auswahl! Er ist gezwungen, ein das Wasser, die Luft, Böden, Menschen etc. unnötig belastendes Waschmittel zu kaufen, ob er will oder nicht. Und spätestens an dieser Stelle ist fertig lustig! [Anmerkung der Mythen-Post: Hier sei ausdrücklich erwähnt, dass der Grossverteiler Migros AUSSCHLIESSLICH zwangsparfümierte Waschmittel verkauft - und damit an der Zunahme von Duftstoffallergien, MCS etc. massgeblich (mit)verantwortlich ist!!]

Auf OMO "Aloe Vera" hat niemand gewartet!
Bei OMO "Aloe Vera" handelt es sich um ein weiteres zwangsparfümiertes OMO-Produkt, als ob die OMO-Palette (mit einer einzigen Ausnahme) nicht schon genug zwangsparfümiert = potentiell allergieauslösend und MCS verursachend wäre!
Trotz Werbekampagne scheint das zwangsparfümierte OMO "Aloe Vera", das zusätzlich noch einen unnötigen, gewässerbelastenden Weichspüler enthält (vgl. "Dash 2 in 1" von Procter&Gamble), sich zu einem Verkaufsflopp zu entwickeln. Das ist erfreulich und vermutlich das einzige überzeugende Argument für die Lever-Verantwortlichen, dieses allergie- und MCS-auslösende OMO-Waschmittel bald aus dem Sortiment zu nehmen.

Aufruf!
Boykottieren Sie sämtliche zwangsparfümierten Waschmittel von Lever. Kaufen Sie stattdessen das einzig unparfümierte, hautfreundliche OMO Sensitive!




Waschen

klundgrmythenlogo