STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Offener Brief an EMMI
Kritik an EMMI wegen z.T. pflüderigen Coop Bio Mozzarella Serien - bitte in Zukunft keine solchen Qualitätsschwankungen mehr!

EMMI Direktion
6020 Emmen

Betr. Beanstandung Coop Bio-Mozzarella (Anmerkung der Mythen-Post: EMMI ist Produzent desselben)

Schwyz, den 17.1.05

Sehr geehrte Damen und Herren
Wir kaufen wöchentlich ca. zwischen 10-14 Bio-Mozzarella bei Coop und kennen daher dieses Erzeugnis sehr gut.
Leider kommt es alle paar Monate vor, dass eine Bio Mozzarella Serie "daneben" liegt. Letztmals aufgetreten ist das im Spätsommer '04. Etwa 10 Packungen dieses Coop Mozzarella (produziert bei EMMI) mussten damals zurückgegeben werden.
Aktuell ist nach Monaten wieder eine Serie daneben geraten und zwar mit Datum 30.1./3.2. und Produktionsbuchstaben [CODE] DA.
Gegenüber dem Coop Bio-Mozzarella, wie er normalerweise zu kaufen ist, weist der beanstandete folgende Mängel auf:
- auffällig schlechte Konsistenz (total wässerig!) und Neigung zu Flockenbildung (aussen)
- absolut unbefriedigender Geschmack > markante Abweichung von der Norm.

Das ist unerfreulich für den Kunden, der sonst von gutem Coop Bio-Mozzarella verwöhnt wird. Ebenso ruft es naturgemäss keine Freudensprünge hervor, wenn mangelhafte Produkte in Verkaufsfilialen zurückgegeben werden müssen. Die Alternative dazu wäre ein frustrierter Kunde, der auf einem schlechten Produkt (für das er Geld bezahlt hat) sitzen bleibt. Das kann aber nicht der Sinn sein.
Bio-Produkte sind nicht billig. Im Sinne des Konsumentenschutzes und der Qualitätssicherung ist es wichtig, dass Kunden Mängel melden (wobei die Mängel natürlich begründet sein müssen und kein Missbrauch stattfinden darf).
EMMI wird vom Bund jährlich mit über 100 Mio. Franken subventioniert (vgl. "Rundschau", SF DRS, 18.8.04). Sollte man von einem mit Steuergeld geförderten Betrieb nicht erst recht einwandfreie Produktequalität erwarten dürfen?
Wir hoffen mit diesem Schreiben, dass EMMI mit einer strengeren Qualitätskontrolle künftig dafür sorgt, dass eine konstant gleichbleibende Qualität gewährleistet wird. Denn der Coop Bio Mozzarella ist, wenn die Produktion stimmt, gut bis sehr gut! [Anmerkung der Mythen-Post: DAS STIMMT!]
Und zum Schluss noch eine Bitte (wobei das wohl eher Coop angeht). Es sollten künftig keine Aktions-Doppelpackungen Coop Bio-Mozzarella mehr in den Verkauf gelangen, da diese mit Klebebändern verbundenen Packungen wegen dem verwendeten Klebstoff nicht nur unpraktisch, sondern auch unhygienisch sind. (Die Klebebänder setzen sich überall fest).
Ich hoffe, dass meine positive Kritik in Zukunft die nötigen Verbesserungen bringen wird und danke Ihnen zum voraus recht herzlich für Ihre Aufmerksamkeit.
Mit freundlichen Grüssen
Urs Beeler

PS: Kopie an Coop Konsumentendienst, Basel


 

Zweiter Offener Brief an EMMI
Und 11 Tage später nochmals eine Beanstandung

EMMI Direktion
6020 Emmen

Betr. nochmalige Beanstandung Produktion Coop Bio-Mozzarella

Schwyz, den 28.1.05

Sehr geehrte Damen und Herren
Wir beziehen uns auf unser Schreiben vom 17.1.05 und haben wiederum eine Beanstandung. Und zwar betrifft es diesmal die Coop Bio Mozzarella Serien 6.-10.05 HA (zum Teil) und speziell 6.-10.05 HB. Von den über 10 gekauften Packungen war der Inhalt meist "pfluderig-wässerig", d.h. nicht kompakt. Optisch das typische, bereits beanstandete "Fäden ziehen" aussen. Geschmacklich nicht überzeugend.
Wäre nett, wenn EMMI das Qualitätsproblem in den Griff bekommt. Zwischendurch gelangte zum Glück mal wieder eine gute Serie in den Verkauf > jene vom 3.2-7.2 (mit Note 5+).
Mit freundlichen Grüssen
Urs Beeler

 

Konsumentenschutz

News

klundgrmythenlogo