STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Werbung auf SAT 1
Henkel wirbt im Fernsehen für allergieauslösendes Persil "Sensitive"

Donnerstag, 30. September 2004

Neu verkauft die Firma Henkel in der Schweiz ein allergieauslösendes, unnötig zwangsparfümiertes Persil Sensitive. Vorher, als das Waschmittel mit dieser Bezeichnung noch nicht parfümiert war, wurde es in der Schweiz NICHT angeboten!
Henkel wirbt (vgl. Werbung auf SAT1 vom 29.9.04) sogar noch damit, Persil Sensitive sei "dermatologisch getestet" und lässt das Produkt vom DAAB absegnen. Wäre interessant zu erfahren, falls ja, wieviel Geld dafür als Gegenleistung geflossen ist. Welches Interesse kann der DAAB haben, dass noch mehr Kinder und Erwachsene an Ekzemen, Allergien, Asthma und MCS wegen zwangsparfümierten Waschmitteln erkranken?
"Dermatologisch getestet"? Im heutigen Gesundheitswesen ist es kein Problem, ein paar korrupte Dermatologen/Allergologen für Gefälligkeitsgutachten aufzutreiben. Es gibt genug davon. Wir kennen das bereits aus der KMF-Geschichte.

Ein Produkte-Rückschritt
Das "alte" Persil Sensitive ohne Duftstoffe war kein grosser Hit. Das neue, zwangsparfümierte und allergieauslösende Persil Sensitive kommt bei der Kundschaft überhaupt nicht mehr an. Unzählige E-Mails sind deswegen bereits bei unserer Redaktion eingegangen. Das neue Persil Sensitive stinke grässlich nach Parfüm und sei absolut unverträglich.
Warum bei weit über 95% potentiell allergieaulösenden, zwangsparfümierten Waschmitteln des Henkel-Konzerns - und Zunahme von Duftstoffallergien und MCS! - ausgerechnet auch noch Persil Sensitive neu zwangsbeduftet werden musste, ist nicht nachvollziehbar.
Dass mit der Zwangsparfümierung Wasser, Luft, das Immunsystem, die Haut etc. völlig unnötig belastet werden, ist die eine Seite; die andere Seite ist, dass die Firma Henkel mit der Bezeichnung "Sensitive" "parfümfrei" suggeriert und mit der Trotzdem-Zwangsbeduftung auch noch Kundentäuschung betreibt.
Wo liegen die angeblichen Vorteile des neuen Persil Sensitive? Nirgends! Warum jagt Henkel die verantwortlichen verdrehten Marketing-Leute und Chemiker nicht zum Teufel? Weil die Firmenleitung selber nicht koscher ist?

Ein Henkel-Lichtblick wäre vorhanden
Mit der Zwangsparfümierung ganzer Produktegruppen ist die Firma Henkel heutzutage zusammen mit P&G, der Schweizer MIFA AG (Produktionsbetrieb der Migros) und vielen anderen Mitbewerbern DIREKT für die rasante Zunahme von Duftstoffallergien und MCS verantwortlich. Dies mit freundlicher Unterstützung von Dermatologen/Allergologen und Pharmaindustrie, die an den Nebenwirkungen mitverdienen.
Dabei weiss Henkel haargenau, wie man umweltschonende, hautfreundliche und immunsystemverträgliche Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel produzieren müsste. Warum macht Henkel eigentlich nirgends im Fernsehen Werbung für seine unparfümierte und umweltfreundliche Produkte-Serie MINI-RISK?

[Anmerkung der Mythen-Post: Und warum erfährt heutzutage der Konsument eigentlich nicht, welchen gesundheitsschädigenden unnötig parfümierten Müll generell Henkel, P&G, Johnson&Johnson etc. produzieren?]

 

News

Waschen

klundgrmythenlogo