STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2a item4a klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Umweltschutz-Schlenderian im Kanton Schwyz
Qualm Garten Otto Koller im Dorf Schwyz 1991/1992

item2

März 1991: Das Räuchlein auf dem Bild ist geradezu harmlos im Verhältnis zu dem, was sich Otto Koller sonst leistete. In den Achtzigerjahren wurde jeweils das gesamte Wohnviertel an der unteren Riedstrasse/Kollegiumstrasse in Rauch gehüllt! Unvergesslich einmal eine dicke Rauchwand an der Gabelung Riedstrasse/Kollegiumstrasse genau zu der Zeit, als Leute an einem Samstagabend zur Hl. Messe um 17.30 Uhr in die Pfarrkirche Schwyz gingen.

item4

Otto Koller im Hintergrund mit blauem Kittel, im Vordergrund seine Frau (die im übrigen damals für Asthmakranke nicht das geringste Verständnis zeigte. Ob sie im Alter verantwortungsbewusster geworden ist?).

item5

(Abend-)Aufnahme vom März 1992. Der Gestank dieses Mottfeuers breitete sich weit herum aus.

item7

Eine schriftliche Intervention von Urs Beeler bei der Umweltkommission der Gemeinde Schwyz sowie (vermutlich) Reklamationen von Bewohnern des unteren Teils der Riedstrasse (Nachbarschaft) führten dann dazu, dass das "Problem Koller" nach Jahren endlich gelöst, d.h. dort kein Grünabfall mehr verbrannt wurde (jedenfalls nicht im Garten!).
Bauliche Veränderungen in der Nachbarschaft durch Neubauten (östlich) führten weiter dazu, dass die vermutlich anfänglich noch stattgefundenen Abfallverbrennungen im Hausofen (Beweise dazu fehlen jedoch) gänzlich eingestellt wurden.
Fazit: Ohne positives Engagement von Urs Beeler für saubere Luft wäre einmal mehr gar nichts passiert!

Schwyz

klundgrmythenlogo