STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2a item4a klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Umweltschutz-Schlenderian in der Gemeinde Schwyz
Andere Grünabfallverbrenner-Beispiele aus der Gemeinde Schwyz 1991

item2

"Behördliche" Grünabfallentsorgung auf dem Zivilschutzareal im 16ni in Seewen. Oben zu erkennen: die Autobahn, welche von Seewen nach Brunnen führt.

item4

Das schlechte Beispiel machte in den Achtziger- und Neunzigerjahren im ganzen Kanton Schwyz Schule. Dumme, Rücksichts- und Verantwortungslose verbrannten in Gärten stundenlang Abfälle wie hier in der Obermatt, Schwyz. Rechts im Bild noch zu erkennen: die Kantonsschule Kollegium Schwyz.

item5

Kleiner Garten Lustenberger an der Rickenbachstrasse, Schwyz. Er "müsse" Rosenstöcke(abfälle) verbrennen, lautet damals die Argumentation von Herrn Lustenberger. Anders sei das nicht möglich. Offenbar doch: Denn nach der Intervention der Mythen-Post wurde von Lustenberger nie mehr etwas verbrannt.
Viel schlimmer war jedoch, was während den Siebziger-, Achtziger- und z.T. sogar noch anfangs der Neunzigerjahre im Garten Märchy (hinter Lustenberger) stattfand. Obwohl Josef Märchy Mitglied des Schwyzer Gemeinderates war (später sogar Präsident der Schwyzer Umweltschutzkommission!), wurden im Märchy-Garten an der Rickenbachstrasse 19 unter gewaltigem Gestank Jahr für Jahr Grünabfälle verbrannt - und das stundenlang! Eine Riesenschweinerei.
Als Urs Beeler diesbezüglich einen Leserbrief im "Bote der Urschweiz" veröffentlichen wollte, wurde dieser von der betreffenden Redaktion "selbstverständlich" abgelehnt. Typisch "Prawda der Urschweiz"! Diese Zeitung unterband systematisch sämtliche positiven Umweltschutzaktivitäten von Urs Beeler bereits in den Achtzigerjahren wenn immer möglich oder sabotierte sie. Untätige, gleichgültige Schwyzer Behörden sowie eine gegenüber Umweltschutz ebenso negativ eingestellte Kantonal-, Bezirk- und Gemeinde-Politik ("Bauernvertreter"!) machten den Umweltschutz-Schlenderian im Kanton Schwyz möglich. Noch die grössten Umweltschutz-Schweinereien galten damals als "gesetzeskonform"! Wäre die Luftreinehalteverordnung bereits zu der Zeit im Kanton Schwyz ernst genommen worden, hätte es gar nie (jahrelang!) zu solchen Bildern kommen können!

Schwyz

klundgrmythenlogo