STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Informationskampagne von Beatrice Macho
Der Wald allein wird das Klima nicht retten

Mittwoch, 3. Dezember 2003

Hallo Herr Beeler
Vielleicht ist diese Information zur komplexen Problematik auch für Sie von Interesse. Es gibt zudem auch Wissenschafter, die die Klimarelevanz von CO2 überhaupt bezweifeln.
Es grüsst Sie freundlich
Beatrice Macho (E-Mail: bmacho@freesurf.ch)

Auszug aus folgender Website betitelt mit:

"Der Wald allein wird das Klima nicht retten
http://www.forumue.de/forumaktuell/positionspapiere/00000019.html
Berechnungen zum CO2-Senken gehen von gesunden Idealbäumen aus, die angeblich um so besser wachsen, je höher der CO2-Gehalt der Luft ansteigt.
Die Realität sieht anders aus: Höhere CO2-Konzentrationen, weitere Treibhaus- und Spurengase sowie Luftschadstoffe wirken auf die Wälder ein: Das Waldsterben geht weiter, die Bäume und Wälder werden immer anfälliger und können weder Insekten noch den verstärkt auftretenden Stürmen, Trockenheit oder Starkregen im natürlichen Ausmaß trotzen. Die Verwendung von Holz ausschließlich in langlebigen Produkten anstatt von Aluminium, Plastik, Stahl oder Beton ist eine weitere Möglichkeit, CO2-Emissionen zu vermindern. Daher sollte die Verwendung von umweltverträglich produziertem Holz in der Bauwirtschaft und für die Herstellung langlebiger Produkte gegenüber energieintensiveren Werkstoffen bevorzugt werden.
Holz ist auch eine regenerative Energiequelle. Zum Verheizen ist dieser Rohstoff zu schade, daher sollte sich die energetische Nutzung auf Sortimente beschränken, die sich für höherwertige Verwendung nicht eignen. Die Förderung der Holzverbrennung durch öffentliche Subventionen wird nicht befürwortet. (...)"

 

Heizen

klundgrmythenlogo