item6

STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Reaktionen
Antworten zur grossen Leserumfrage in Heft 7/2000

Im folgenden werden Resultate und Kommentare zur Meinungsumfrage in Heft 7/00 wiedergegeben:

Josef G. Steiner, Schwyz, kritisiert die Mythen-Post wegen der Textstelle in Heft 7/00 "Als im Rahmen des KKS-Ost-Umbaus neulich wieder Bäume gefällt wurden, verlief deren Entsorgung perfekt. Ein Kompliment an die Behörden und die zuständigen Firmen, welche diese Arbeit tadellos gemacht haben. Das ist echter Fortschritt. - so wie es sein muss".Herr Steiner schreibt: "Wenn ein Privater zwei schöne, gesunde Lindenbäume fällen würde, hätte er den Natur- und Heimatschutz am Hals! Der Kanton hat da nichts zu fürchten. Hier ist alles erlaubt. Dir ist nur die Entsorgung wichtig!
Du kennst meine Meinung zum Kollegi-Umbau. Da kann der Kanton einmal mehr 17 Mio. verlochen. Und bekommt noch Lob von der Mythen-Post! Der enorme Verkehr auf der Kollegiumstrasse stört Dich offenbar nicht!"

Kommentar zu oben:
Der Mythen-Post wurde jahrelang der Vorwurf gemacht, sie würde "immer gegen die Behörden hetzen". Wir opponierten jeweils nur, wenn dies nötig war. In den vergangenen Jahren hat sich einiges Positives getan. Wenn Behörden ihre Arbeit gut machen, so verdienen sie dafür (ausnahmsweise) auch Lob
Anlässlich des KKS-Ost-Umbaus wurden potentiell gesundheitsgefährdende gelbe Glaswolle-Matten (das Produkt darf leider nicht namentlich genannt werden, ansonsten Busse oder gar Haft drohen) entsorgt. Wir finden dieses Vorgehen des Kantons vorbildlich. Hier könnten sich das Mythen-Center, die Celfa, Felchlin und zahlreiche andere Betriebe der Region, welche ihre Gebäulichkeiten mit problematischer Glas- bzw. Steinwolle isoliert haben, ein Beispiel nehmen.

Maria Baruffol, Parkstrasse 14, Brunnen, stellt der Mythen-Post mit der Gesamtnote 5 ein gutes Zeugnis aus. Aufmachung/Layout erhalten zwar lediglich eine 4, Format, redaktioneller Inhalt und Druckqualität hingegen die Note 5.
Unbefriedigend schneidet das Papier mit einer 3 ab. Der Stil der Mythen-Post wird mit "sehr gut verständlich" gelobt. Die Rubriken Vorstellung von Gewerbetreibenden, Medizin, Konsumentenschutz und nützliche Tipps erhalten eine 5.
Mit der Maximalnote werden das Geschäfts- bzw. Logo-Quiz, die Zitaten-Ecke und der Humor ausgezeichnet.
Bauen, Umwelt- und Tierschutz bekommen jedoch nur ein "genügend".

Giuseppe Broggi, Gotthardstrasse 220, Seewen, zeichnet die Mythen-Post mit der Gesamtnote 6 aus. Dieses Kompliment kann die Mythen-Post übrigens nur erwidern. Herr Broggi ist nicht nur weit und breit der beste Handwerker seines Fachs. Er verfügt vor allem auch über menschlich hervorragende Eigenschaften (Ehrlichkeit, Freude an der Arbeit, Zuverlässigkeit, Humor, Perfektion, Eigenständigkeit, positive Gesinnung usw.), an dem sich mancher "moderne Gewerbler" ein Beispiel nehmen könnte.
Aufmachung/Layout, redaktioneller Inhalt und Papier der Mythen-Post erhalten von Giuseppe Broggi die Note 6, die Druckqualität eine 5. Der Stil des Hefts wird mit "sehr gut verständlich" charakterisiert.
Die Rubriken Vorstellung von Gewerbetreibenden, Umweltschutz, Geschäfts- und Logo-Quiz, Humor, EU und Auto-Neuheiten bekommen die Bestnote.
Mit einer 5 werden die Themen Bauen, Konsumentenschutz, Tierschutz, Zitaten-Ecke, nützliche Tipps und Gemeinde Schwyz unter der Lupe bewertet.
Als verbesserungswürdig wird der Bereich Medizin eingestuft, der lediglich eine 4 erhält.

Anm. der Redaktion: Aus Platzgründen können leider nicht alle Einsendungen veröffentlicht werden. Wir beschränken uns hier auf die repräsentativen. - Allen Teilnehmer(innen) ein herzliches Dankeschön!


Mythen-Post

klundgrmythenlogo