STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Studie bestätigt
Spitzenlöhne für Schweizer Manager

Gemäss einer von dem deutschen Beratungsunternehmen Kienbaum zusammen mit der Schweizer "Handelszeitung" erstellten Studie sind die Bruttogehälter von Geschäftsführern in der Schweiz die höchsten in ganz Europa.

So sieht es zahlenmässig aus
Mit im Schnitt Fr. 367'000.-- Jahresgehalt verdienten Schweizer Manager in international tätigen Unternehmen 1998/99 fast 90% mehr als ihre belgischen Kollegen, die für ihre Arbeit mit durchschnittlich Fr. 197'000.-- entschädigt wurden. Belgien gehört unter den 11 erfassten Staaten mit Irland (Fr. 203'000.--), Spanien und den Niederlanden (je Fr. 230'000) zu den Ländern, in denen Manager am "schlechtesten" entlöhnt werden. Nach den Schweizern profitieren die dänischen (Fr. 363'000.--), deutschen und österreichischen (je Fr. 307'000.--) sowie französischen (Fr. 304'000.--) Geschäftsführer von den im Vergleich höchsten Gehältern.

Zentralschweiz top
Wohl wegen der guten Verdienstmöglichkeiten im Kanton Zug erzielten Geschäftsführer in der Region Zentralschweiz mit durchschnittlich Fr. 279'000.-- das höchste Einkommen; klar mehr als Geschäftsführer in der Agglomeration Zürich mit Fr. 254'000.--.
Das höchste Einkommen wird unter den im Durchschnitt 53 Jahre alten Managern der ersten Ebene in der Altersklasse der 55- bis 60jährigen erzielt (Fr. 280'000.--), während bis 30jährige "nur" Fr. 117'000.-- und 45- bis 50jährige Fr. 247'000.-- verdienen.

 

Wirtschaft

klundgrmythenlogo