STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Budgetversammlung der Kirchgemeinde Schwyz am 14. Dezember 2000
Darf der Pfarrhaus-Seewen-Kredit bewilligt werden?

Am 14. Dezember, 20.00 Uhr, steht im Pfarreisaal in Seewen (Untergeschoss der Pfarrkirche Seewen) die Bewilligung eines Kredites von Fr. 390'000.-- für den Umbau und die Innensanierung des Pfarrhauses von Seewen zur Abstimmung.

"Im Erd- und Obergeschoss sollen die vorhandenen Fenstergläser durch neue, in Bezug auf Energie und Dämmung optimierte Isoliergläser ersetzt werden."
Kommentar dazu: Viele ältere Häuser zeichnen sich dadurch aus, dass sie noch über ein gesundes Wohnklima verfügen. Unter dem Zauberwort "Wärmedämmung" wird heute einem zu sanierenden Gebäude oft ein regelrechter Plastik übergestülpt. Schlechtes Raumklima, Pilzbefall usw. sind nur einige mögliche Folgen.

Weiter heisst es in der Broschüre: "Im Untergeschoss werden, wo nötig, die fehlenden Wärmedämmungen angebracht."
Die Versammlungsteilnehmerinnen und -teilnehmer würden hier gut daran tun, vorgängig abzuklären, was für eine Wärmedämmung gemeint ist. Sollte es sich - wie mit grosser Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist - um Glas- bzw. Steinwolle handeln, empfehlen wir den anwesenden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, den gesamten Kredit von Fr. 390'000.-- abzulehnen.

Gerade bei der Renovierung von Kirchen, Kapellen, Pfarrhäusern usw. müssten eigentlich hohe Qualitätsmassstäbe gelten!
Die Bewohner/Besucher sollen sich nachher in sanierten Gebäuden wohlfühlen können und nicht unter Wohngiften (giftige Holzschutzmittel, Farben, Lacke; Schadstoffe in Verputzen; juckende Isolationen etc.) zu leiden haben.

Ferner sollen bei der Arbeitsvergabe ausschliesslich Firmen (Architekt inklusive!) berücksichtigt werden, die ein baubiologisches Wissen und Gewissen haben
Da der Talkessel Schwyz in Sachen Baubiologie noch ein Entwicklungsland ist, wäre der Beizug eines kompetenten und unabhängigen Baubiologen für alle Beteiligten von Vorteil. Wenigstens der Geistlichkeit sollte es in Schwyz vergönnt sein, in Häusern zu wohnen, die baubiologisch in Ordnung sind.
(Anmerkung der Redaktion: Leider ist ein grosser Teil der Schwyzer Geistlichkeit mentalitätsmässig ähnlich rückständig wie das "gemeine Volk".)
Unabhängige Bürger Schwyz

Inhalt Heft 12/2000
Isolation

klundgrmythenlogo