STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Positive Bilanz des Alleingangs
EWR-Nein hat keine negativen Auswirkungen

Das Nein zum EWR hat sich für die Schweiz gelohnt. Negative Auswirkungen sind keine zu verzeichnen. Im Gegenteil: Die Wahrung der politischen Unabhängigkeit sicherte in den vergangenen Jahren auch die wirtschaftliche Freiheit. Und die Praxis bestätigt es: Unser Land nimmt nach wie vor in Europa eine Spitzenstellung ein.
Die Weiterführung des bewährten Freihandels und die Behauptung der Selbständigkeit und Neutralität sind für die Schweiz der einzige gangbare und erfolgreiche Weg. Gestützt auf verschiedenste wirtschaftliche Kennzahlen wie das Zinsniveau, die Inflationsrate, die Investitionen im In- und Ausland, das Lohnniveau, die Neuansiedlung von Unternehmen, die Auslagerung von Betrieben, die Arbeitslosenquote, Ziffern zum Wohlstand usw. können wir zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Alleingang zahlt sich aus
Entgegen aller Prognosen weist der Finanz- und Produktionsplatz Schweiz heute günstigere Daten aus als die EU: Punkto Wettbewerbsfähigkeit zählt die Schweiz international zur Spitzengruppe. Das Vertrauen in den Schweizerfranken ist gross. Die Schweiz ist zu einer Zinsinsel geworden, was für Investitionen, Mieter, die Landwirtschaft usw. von entscheidender Bedeutung ist. Die Inflation ist im Vergleich zu den EU-Staaten am tiefsten und das Lohnniveau auch um den Lebenskostenindex bereinigt am höchsten.

 

EU/EWR

klundgrmythenlogo