STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Verdächtige Beobachtungen melden
Heimliche Kehrichtverbrenner

Wenn bei nebligem Wetter die Rauchschwaden der Holzheizungen in Bodennähe verbleiben, ist es besonders gut zu riechen - die Verbrennung von Kehricht in häuslichen Cheminées oder Kachelöfen. Die illegale Kehrichtverbrennung führt zu starkem Gestank und zur Bildung hochgiftiger Stoffe wie Salzsäure, Dioxine und Furane.
Beim Verbrennen von Abfällen in Cheminées werden bis zu 1000mal mehr Dioxine freigesetzt als in einer Kehrichtverbrennungsanlage.
Haben Sie in Ihrer Umgebung verdächtige Geruchsimmissionen festgestellt?
Die Umweltschutzpolizei ist auf couragierte Bürgerinnen und Bürgern angewiesen, die illegale Abfallentsorgung sofort melden.
Setzen Sie sich für saubere Luft ein und helfen Sie bei der Fahndung nach Umweltsündern den Schwyzer Behörden! Die Umweltschutzpolizei ist für Sie da: Tel. 041 825 02 61. (AFU/red)

 

Umweltschutz

klundgrmythenlogo