STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Trotz trockener Luft im Winter
Auf Luftbefeuchter verzichten!

Luftbefeuchtung von Wohn- und Arbeitsräumen im Winter ist medizinisch unnütz; sie kann - im Gegenteil - sogar Atemwegserkrankungen hervorrufen.
Es stimmt zwar, dass in trockener Luft die Schleimhautoberflächen zu funktionieren aufhören. Die Klimatisierung der Nasenhöhlen und des Rachens ist jedoch in der Lage, auch die trockenste Luft genügend zu befeuchten, um jeder Funktionsstörung der Atemwege vorzubeugen. Aber je trockener die Luft ist, desto mehr Wasser muss den Atemwegorganen zugeführt werden.
Nicht empfehlenswert sind Luftbefeuchtungsgeräte: Sie können verschiedene Mikroorganismen transportieren, etwa auch das für die tödliche "Legionärskrankheit" verantwortliche Bakterium.

 

Wohnen

klundgrmythenlogo