STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt
Der eigene Körpergeruch ist am besten

In den unterschiedlichsten Produkten werden heutzutage Parfüms eingesetzt: in Waschmitteln, Weichspülern, Putzmitteln, Rasierwasser, Rasierschaum, Deos, Handcrèmen, Shampoos usw. Es findet eine regelrechte Duftepidemie statt.
Die Werbung redet den KonsumentInnen seit Jahren ein, natürlicher Körpergeruch müsse durch künstliche Duftstoffe ersetzt werden. Ein Grossteil der Leute lässt sich noch heute von der Propaganda der Parfümindustrie irreleiten. Die Folgen: eine künstliche Umweltbelastung, schlechte (Innen-)Raumluft, psychosomatische Auswirkungen (Kopfweh, Juckreiz, Schwitzen usw.)
Parfüme sind nicht einfach ein harmloser Geruchsmix, wie heute noch oft angenommen wird, sondern bestehen aus einem hochdosierten Chemikalien-Cocktail mit vielen problematischen (z.T. krebsauslösenden) Substanzen, die von der Natur nur sehr schwer abgebaut werden. Problematisch sind z.B. Moschus-Verbindungen in Waschmitteln, Weichspülern usw. Diese gelangen ins Abwasser und werden später, beispielsweise durch den Verzehr von Fisch, wieder in den Körper aufgenommen.

Frauen ohne Parfüm riechen besser!
Neuste wissenschaftliche Untersuchungen haben ausserdem folgendes gezeigt: am positivsten und anziehendsten wirken die vom Körper selbst produzierten Duftstoffe. Der sogenannte T-Shirt-Test (vgl. die Sendung "Brennpunkt" vom 15.4.98 in ORF 2) brachte es an den Tag: junge Frauen trugen ca. 3 Tage zum Schlafen ein T-Shirt; dieses durfte nicht gewaschen werden. Anschliessend wurden die Baumwoll-T-Shirts in grosse Einmachgläser getan. Danach bewerteten junge Männer die Gerüche der verschiedenen T-Shirts. Das Ergebnis: die natürlichen, körpereigenen Duftstoffe der Frauen wurden als äusserst positiv bewertet! Manche der Männer gerieten regelrecht in Verzückung. Damit wurde bewiesen: der natürliche Körpergeruch wirkt auf Männer anziehender als jedes Parfüm!
Statt, dass der moderne Mensch sich bei der Partnerwahl noch auf seinen natürlichen Instinkt und seine Nase verlassen würde, wird heutzutage - Zeichen der Entfremdung! - mit Parfüms, aufdringlichen Deos, ätherischen Ölen usw. eine künstliche, unehrliche Wand geschaffen.

 

Parfüm (als Allergieauslöser)

klundgrmythenlogo