STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Zum Nachdenken
Automobiler Fortschritt auf Abwegen

Citroën bot noch vor nicht allzu langer Zeit eine Wegfahrsperre zum Eintippen (sog. Codierung) an. Es mussten hunderttausende Fahrzeuge mit dieser unpraktischen Wegfahrsperre gebaut werden, bis der Unsinn erkannt wurde.
Opel lancierte mit dem Calibra ein Fahrzeug, indem grossgewachsene Fahrer zu spüren bekommen, was Platzangst heisst.
Renault stattete seine Modellpalette (z.B. Mégane Ende der Neunzigerjahre) mit dermassen stark getönten Scheiben aus, dass der Fahrer bald einmal nicht mehr wusste, ob es Tag oder Nacht ist.
BMW, Audi und Mercedes rüsten ihre Autos teilweise mit grellen Xenon-Scheinwerfern aus. Damit die entgegenkommenden Fahrzeuglenker neu auch in der Nacht noch eine Sonnenbrille tragen müssen?
Mercedes konstruierte mit der A-Klasse ein Auto, das beim Elch-Test gegen Döschwo und Trabi anfänglich kläglich durchfällt. Mit einem brettharten Fahrwerk - Fahrkomfort ade - kippte der kleine Mercedes später nicht mehr.
Warum verschenken Mitsubishi, Hyundai, Honda und Nissan nicht gratis zu jedem verkauften Kleinwagen einen Physiotherapie-Gutschein? (Harry Hasler: "Weisch, was i mein...?")

 

Auto

klundgrmythenlogo