STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Hormonbedingte Abnahme der Gewaltbereitschaft
Friedlicher im Winter

Die kalte Jahreszeit hat durchaus auch positive Auswirkungen auf die menschliche Psyche. Die Bereitschaft zu impulsiven Gewalthandlungen nimmt ab. Finnische Forscher stellten das fest, nachdem sie die Kriminalstatistik ihres Landes untersucht hatten. In fast vierzig Jahren geschahen über viertausend Tötungsdelikte, doch diese waren keineswegs gleichmässig über das Jahr verteilt. Im Januar lagen sie etwa 14% unter dem Durchschnitt, im August fast 10% darüber.
Mässigend auf heftige menschliche Gefühle wirkt offenbar Serotonin, ein hormon-ähnlicher Botenstoff im Hirn. Im Winter ist sein Spiegel am höchsten, und im Sommer erreicht er seinen Tiefpunkt.
Serotonin entsteht im menschlichen Körper aus der Aminosäure Tryptophan. Eier und Vollkornprodukte sind typische gute Tryptophanquellen. (asp)

 

Gesundheit

klundgrmythenlogo