STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Diskussionsforum
Meinungen zum Thema Politikverdrossenheit

"Ich kenne keinen einzigen Politiker, der absolut ehrlich und geradlinig wäre. Und wirklich Mut hat auch keiner!"

"Man kann nicht immer nur 'umverteilen'. Wenn ein Kleingewerbler eines Tages nur noch für den Staat zu arbeiten hat, wo bleibt dann noch seine Motivation?"

"Immer schröpfen sie die Kleinen. Wenn's nach mir ginge, würden einmal die reichen Schweizer Grossbanken und die grossen Industriefirmen zur Kasse gebeten. Aber so eine Bemerkung darf man in der Öffentlichkeit nicht einmal machen, sonst wird man gleich als 'Linker' verschrien (wenn man auch gar keiner ist)."

"Die heutige Politik kommt mir vor wie ein Marionettentheater. Ein paar Leute, die Geld und Macht haben, ziehen die Fäden und die andern tanzen."

"Könnte man mit einer Revolution etwas ändern? Nein. Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."

"Es gibt gute und schlechte Politiker, so wie es gute und schlechte Wirte, Lehrer, Ärzte usw. gibt. Ihr dürft nicht alle in denselben Topf werfen!"

"Vor den Wahlen sagen die Politiker, was sie alles ändern und verbessern würden. Wenn sie gewählt werden, schwimmen sie 4 Jahre im Strom mit. Ist die Zeit um, gibt's wieder Wahlen und alles fängt von vorn an."

"Die Zürcher FDP würde sich besser als 'Interessengemeinschaft der Hochfinanz' bezeichnen denn als 'Partei des Mittelstandes'."

"Dass sich die Mehrheit der SVP seinerzeit für die Einführung der Mehrwertsteuer ausgesprochen hat, war ein Fehler."

"Blocher ist in manchen Dingen auch ein Anpasser und nicht besser als die andern. Wäre er geradlinig gewesen, hätte er damals gegen die Einführung der Mehrwertsteuer opponiert."

"Bei den Wahlen schaue ich nicht auf die Parteizugehörigkeit. Mir muss die Person als solche zusagen."

"Als Politiker kannst du es nie allen recht machen."

"Immer noch mehr Steuern - und das Volk sagt dazu JA. Alle wollen vom Sozialstaat profitieren. Es nimmt mich nur wunder, woher eines Tages noch das Geld kommt."

"Wir brauchen mehr unabhängige Politiker, die sich für das Gesamtwohl einsetzen und nicht für ihre eigenen Vorteile."

 

Diskussionsforum

klundgrmythenlogo