STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

"Post-Sowjet-Architektur" kommt im Talkessel Schwyz nicht so gut an
"Das neue Schwyzer AHV-Gebäude gleicht einem Gefängnis!"

In der Mythen-Post 2/94 stellte die Mythen-Post ihren Leserinnen und Leser die Frage, was sie vom neuen Schwyzer AHV-Gebäude halten.

Leserbrief zum neuen Schwyzer AHV-Gebäude
Ein Bravo an die Mythen-Post und deren Mitarbeiter, die obiges Photo [Anmerkung der Red.: Das Bild wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht] herbeigeschafft haben.
Die himmeltraurigsten Gefängnisbauten hat sich wirklich Schwyz geleistet. Die Gemeinde-Kasse (Steuergelder!) und die AHV-Kasse haben für solchen Humbock voriges Geld, wenn man weiss, was diese runden Aufbauten, mit ganz besonderem Holzgerüst, für Mehrkosten verursachen. Wenn es etwas Schönes wäre, würde es ja niemand stören. Aber es ist ja eine schreckliche Häuserreihe im alten aristokratischen Schwyz, wo man so viel auf Tradition halten will. Solche Architekten samt der verantwortlichen Behörde und Umweltschutzstelle sollte man absetzen, denn von Schönheitssinn keine Spur! Dieser Architekt dürfte ruhig zusammenpacken und die Leute, die mitgeholfen haben zu diesem Schandfleck unter den Mythen sollten auf eigene Kosten diesen Aufbau abreissen lassen müssen!
Im "Boten der Urschweiz" war zu lesen, dass Schwyz so wenig Kurgäste aufweist. Da muss man sich nicht wundern, wenn ein Dorf durch solche Bauten verunstaltet wird. Habe unlängst in Brunnen beim Bahnhof auch so etwas Schlaues gesehen. So Beton-Erhöhungen mit runden Löchern - schrecklich! Ob das wohl der gleiche Lümmel von Architekt samt Baubehörde ist wie in Schwyz? Hauptsache, es kostet einen Haufen Geld. Die Welt und die Leute spielen verrückt. Nun, ich bin älter und wahrscheinlich komme ich nicht mehr mit...
Es grüsst Sie herzlichst
Frau Katharina Betschart, Ingenbohl

PS: Werde später die Mythen-Post abonnieren


 

Schwyz

klundgrmythenlogo