STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Diskussionsforum
Meinungen zum Thema Gesundheit

"Unser Körper ist ein Geschenk, zu dem wir Sorge haben sollten."

"Viele Menschen werden mit einem gesunden Körper geboren. Doch sie wissen nichts anderes zu tun, als ihn sukzessiv zu ruinieren. Sie rauchen, nehmen Drogen usw. Am Schluss sind diese Leute Ruinen. Wieso schaden sie sich selbst?"

"Wir leisten uns ein gigantisches Gesundheitswesen, fragen uns aber nicht, woher denn all die Krankheiten überhaupt herkommen. Wir leiden an Allergien und Atemwegserkrankungen. In welcher Zeitung ist zu lesen, dass die gravierende Luftverschmutzung der Verursacher ist?
Man sei sich unter Wissenschaftern halt noch nicht einig, müsse zuerst die Forschungsergebnisse abwarten usw. - Ja, müssen zuerst die Menschen wie Fliegen sterben, damit man die Ursachen endlich beim Namen nennt?"

"Nicht nur die Luft, auch die gesamte Nahrungskette ist doch heute vergiftet. In Obst und Gemüse befinden sich Rückstände von Pestiziden, in Büchsenkost Farbstoffe und andere chemische Substanzen, von denen kein Mensch weiss, wie sie effektiv auf den menschlichen Organismus wirken."

"Heute vertritt man immer noch vielerorts die Auffassung, der Mensch als einzelnes Individuum werde 'von sich aus' krank. Wir müssen sehen, dass gerade psychosomatische Erkrankungen einen gesellschaftlichen Hintergrund haben. Ein einfaches Beispiel zur Illustration: Eine Depression bekomme ich doch dann, wenn ich in einer Gesellschaft lebe, in der ich mich nicht wohl fühle. Lebe ich hingegen in einer Gesellschaft, in der ich ein glückliches und zufriedenes Leben führen kann, welchen Grund gäbe es, depressiv zu werden?"

"Das gesellschaftliche Leben muss so eingerichtet werden, dass der Einzelne sich wohl fühlt. Das Glück des einzelnen führt zum Glück aller."

"Was in der heutigen Zeit fehlt, ist Sensibilität. Nur ein kleines Beispiel: der obligatorische Schwimmunterricht in der Schule. Auch derjenige mit Neurodermitis muss im Hallenbad schwimmen gehen. Wo ist der aufmerksame Lehrer, der noch aus eigener Beobachtung feststellt: 'Mit diesem Hautausschlag gehst du mir aber nicht ins Chlorwasser, das wäre ja eine Quälerei! Selbstverständlich wirst du vom Baden dispensiert.' - Nein, der Schüler braucht zuerst ein Arztzeugnis oder eine elterliche Entschuldigung."

 "Dasselbe gilt für Asthma. Wenn du kein Arztzeugnis hast, bist du kerngesund und wirst obligatorisch auf die 600-m-Bahn geschickt."

"Ob gesund oder krank - unsere Ellbogengesellschaft nimmt keine Rücksicht!"

"Rücksichtslosigkeit beginnt schon, wenn Behindertenparkplätze von Gesunden besetzt werden."

"Schizophren dünkt mich die Chemie: Einerseits ist sie Verursacher von Luft- und Bodenvergiftungen (die uns krank machen!), andererseits hilft sie (angeblich) dem Menschen mit immer besseren Medikamenten zu überleben."

"Die Medizin kann heute einiges, vor allem auf dem Gebiet der Chirurgie. Aber z.B. bei der Steuerung - beim Hirn - sieht sie recht alt aus."

"Heute werden in grossem Ausmass Antidepressiva verschrieben. Ein gefährlicher Weg! Dass immer mehr Menschen depressiv werden, geht doch auf eine Ursache zurück. Wenn nun mit Antidepressiva die Ursache selbst nicht behoben, sondern nur Symptombekämpfung betrieben wird, wird das Problem doch nur noch grösser! - Will man weiterhin psychische Probleme chemisch - via Pille - lösen, weil es bequemer und einträglicher ist?"

"Das Leiden vieler Menschen ist unsäglich. Manche sehen nicht, manche hören nichts, anderen fehlen Arme und Beine. - Sollten wir nicht dankbar dafür sein, dass wir (einigermassen) gesund sind? Müssten wir aus dieser Erkenntnis heraus nicht endlich daran gehen, Gutes in der Welt zu tun, z.B. gegen sinnlose Luftverschmutzung zu kämpfen, gegen Tierfabriken, für eine bessere Gesellschaft usw.?"

"Wenn in manchen Spitälern heutzutage eine anonyme, kalte Atmosphäre herrscht wie in einem Warenhaus, dann kann doch mit unserem Gesundheitswesen (zumindest in diesem Bereich) etwas nicht stimmen."

"Das Problem ist, dass der Mensch sich selber kaputt macht und aus seinen Fehlern nicht lernt. Aktuellstes Beispiel ist die Gentechnologie, die einer 'biologischen Atombombe' gleichkommt. Wann lernt der Mensch endlich zu begreifen?"


 

Diskussionsforum

klundgrmythenlogo