STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Zitaten-Ecke in Heft 5/01

 

Jesus Sirach, Altes Testament

"Ein treuer Freund ist eine starke Stütze, / wer einen solchen gefunden, hat ein Vermögen gefunden. Für einen treuen Freund gibt es keinen Preis, / und nichts wiegt seinen Wert auf." - 6, 14-15

"Begehre nicht danach, ein Richter zu werden, / wenn Du die Kraft nichts hast, das Unrecht auszurotten, Dass es dir nicht an Mut gebricht vor den Einflussreichen / und du Gefahr gehst, deine Rechtschaffenheit zu verlieren." - 7, 6

 

Matthäus, Neues Testament

"Nicht jeder, der zu mir sagt: 'Herr, Herr', wird in das Himmelreich eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der im Himmel ist." - 7, 21

"Jeder aber, der diese meine Worte hört und sie befolgt, gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels gebaut hat. Da stürzte der Platzregen herab, die Wasserfluten kamen, die Winde bliessen und fielen über jenes Haus her. Aber es stürzte nicht ein, denn es war auf Felsen gebaut." - 7, 24-25

 

Flaubert, Gustave, franz. Romancier (1821-80)

"Instinkt: Ersetzt die Intelligenz." - Wörterbuch der Gemeinplätze

 

Goethe, Johann Wolfgang (seit 1782) von, Dichter (1749-1832)

"Bleibe nicht am Boden haften, / Frisch gewagt und frisch hinaus!" - Lyrisches

"Denn wenn wir die Zweifel nicht hätten, wo wäre dann die frohe Gewissheit?" - Zahme Xenien

 

Schopenhauer, Arthur, Philosoph (1788-1860)

"Der Reichtum gleicht dem Seewasser; je mehr man davon trinkt, desto durstiger wird man." - Aphorismen zur Lebensweisheit (letzter Abschnitt des ersten Teils)

"Die edelste Tat hat doch nur einen zeitweiligen Einfluss; das geniale Werk hingegen lebt und wirkt wohltätig und erhebend, durch alle Zeiten." - ebenda

"Im Alter gibt es keinen schöneren Trost, als dass man die ganze Kraft seiner Jugend Werken einverleibt hat, die nicht mitaltern." - Vom Unterschied der Lebenszeitalter

 
 

Inhalt Mythen-Post 5/01

Themen-Übersicht Zitaten-Ecke

klundgrmythenlogo