STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Resultate einer Leserumfrage in der Mythen-Post 1/94
Seinerzeitige Leserstimmen zum Schwyzer Krematorium

"Unsere Toten haben im Bifang Platz. Für andere Gemeinden und Kantone müssen wir nicht aufkommen. Der Landwirtschaft in der näheren Umgebung vom geplanten Krematorium möchten wir weiterhin sauberes Futter gönnen."
A. S., Ibach

"Ich bin gegen den Bau eines Schwyzer Krematoriums, weil ein Verbrennungs-Obligatorium die Folge wäre. Verbrennen ist heidnisch!"
A. I., Muotathal

"Der Bezirksrat soll sich einmal im Ausland umsehen. Ein Krematorium gehört ausserhalb des Wohngebietes in eine parkähnliche Anlage mit genügend Parkplatz, d.h. also nicht 2'000 m2. Schon deshalb ist die unglaubliche Zwängerei in Wohngebiete und am jetzt vorgesehenen Platz abwegig und unwürdig. Wir haben dafür im Talkessel schlicht keinen Platz. Im Knonaueramt hat es genügend Wald, wo für ein Krematorium die nötige Ruhe vorhanden ist."
R. v. d. G., Brunnen

"Ich bin gegen ein Krematorium, weil eine solche Anlage unchristlich ist."
V. M., Rothenthurm

"Ich finde es eine Pietätlosigkeit, Menschen zu verbrennen. Als Katholik bin ich dagegen, weil der Leib unzählige Male mit den heiligen Sakramenten in Berührung gekommen ist."
A. S., Muotathal

"Ich bin gegen den Bau eines Schwyzer Krematoriums, weil die Leichenverbrennung nicht mit dem katholischen Glauben vereinbar ist und das Kremieren antichristlichem Geist entstammt. Der heilige Paulus schreibt: 'Wisst ihr nicht, dass ihr ein Tempel Gottes seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wer den Tempel Gottes vernichtet, den wird Gott vernichten; denn der Tempel Gottes ist heilig, und der seid ihr.' 1. Kor. 3, 16-17"
A. F., Steinerberg

"Ich sehe nicht ein, warum für eine Person so enorm viel Energie verschwendet werden soll. Ich glaube, die altbewährte Methode wäre preisgünstiger und weniger luftbelastend."
R. S., Seewen

"Ich möchte nicht, dass es einmal heisst: umweltfreundlich entsorgt (?) resp. verbrannt, d.h. vernichtet am ... in Schwyz.
Erinnerungen an die Leichenverbrennungen im Dritten Reich?"
J. W., Brunnen

"Uns Katholiken ist es gar nicht erlaubt, kremiert zu werden. Ich finde es schon sehr traurig, wenn man so schnell wie möglich in ein Leichenhaus abtransportiert werden soll."
A. T., Seewen

"Für den sehr guten, aufschlussreichen Bericht 'Kein SZ-Krematorium!' in der Mythen-Post 3/94 danke ich Ihnen bestens. Die Leichenverbrennung führt ins Heidentum zurück.
Gott ordnete es so wunderbar, dass der Mensch auf natürliche Weise verwest ohne teure Kremation.
Nochmals besten Dank für Ihre Mühe und Arbeit!"
M. S., Muotathal (bezieht sich auf einen Beitrag in Heft 3/94)


 

Leserumfrage

klundgrmythenlogo