STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Diskussionsforum
Meinungen zum Thema Bildungswesen

"Dass man sogar noch den Kindergarten für obligatorisch erklären will, das finde ich zuviel!"

"Manchmal macht die Schule mehr kaputt als sie aufbaut."

"Ich habe in der Schule schon ziemlich alles erlebt, vom autoritären Büffel bis zum zu gutmütigen Lehrer."

"Man bekommt heutzutage den Eindruck, als ob Mathematik an den Mittelschulen in erster Linie dem persönlichen Lustgewinn des Mathematiklehrers dient. Von Mathematik profitieren bloss diejenigen, die nachher an eine ETH oder an eine andere technische Schule gehen. So gesehen braucht es das Fach Mathematik nur im Matura-Typus C. Für den Rest ist es reine Schikane."

"Ein Zeichnungslehrer, der an einem Gymnasium nur als Motivationstöter figuriert, gehörte entlassen."

"Der Französischunterricht an unseren Gymnasien sieht so aus, dass man die französische Grammatik nach sieben Jahren in der Theorie besser versteht als selbst die Franzosen. Wenn aber ein Feriengast aus Frankreich in seiner Muttersprache frägt, wie man von Schwyz nach Brunnen fährt, geht nichts mehr."

"Umweltschutz in der Schulpraxis: Sekundarschullehrer Camiu vom Schulhaus Lücken verbrennt mit seiner Klasse altes Schulmaterial! Dies geschah Ende der Neunzigerjahre. Ob der betreffende Sekundarlehrer wohl in der Zwischenzeit verantwortungsbewusster geworden ist? Lehrer sollten Vorbilder sein. Wobei: jetzt ist Camiu wohl pensioniert."

"Viele Lehrer, die naturwissenschaftliche Fächer unterrichteten, sind leider - Sie verzeihen den Ausdruck - Fachidioten."

"Sekundarlehrer Julius Burri vom Schulhaus Rubiswil in Ibach sagte im Jahre 1977 (oder 1978) vor seiner Schulklasse, Atomkraftwerke seien absolut sicher. Selbst wenn eine Boeing 747 auf eine solche Anlage stürzen würde, geschähe nichts. Als ein Schüler gegen diese Aussage heftig protestierte, wurde er vom Lehrer dumm hingestellt. Wer war hier wohl der Dumme?"

"Die Schule kann auch Spass machen, wenn man einen guten Lehrer oder eine gute Lehrerin hat."

"Motivation ist alles!"

"Jedes Kind lernt mit Begeisterung. Bis es in die Schule kommt. Dann ist Schluss."

"Wichtig ist nicht, dass jedes kleine Kaff eine Dreifach-Turnhalle besitzt; wichtig ist, dass jede Gemeinde Lehrerinnen und Lehrer hat, die sich für jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler hundertprozentig einsetzen und nach bestem Wissen und Gewissen fördern."

"Nötig ist nicht pseudo-pädagogisches Blabla; was es braucht, ist Liebe, Verständnis und gesunder Menschenverstand."

"Einer der grössten Erfinder aller Zeiten - Edison - besass nur eine ganz einfache Schulbildung Trotzdem (vielleicht gerade deshalb?) war er allen sogenannten Studierten haushoch überlegen."

"Mancherorts ist Schulbildung nur Verbildung. Ich denke hier an die Kantonsschule Kollegium Schwyz."

"Der talentierte Schwyzer Schriftsteller Meinrad Inglin scheitere am Kollegium Schwyz. Den Schluss daraus kann jeder selber ziehen."

"In den Primar-, Sekundar- und auch den Gymnasialklassen sollte einfaches, nützliches Wissen vermittelt werden! Die Schule sollte eine Schule fürs Leben sein."

"Der Physiker Albert Einstein blieb in der Schule 'sitzen'."

"In der heutigen Zeit ist es kein Vergnügen mehr, Lehrer zu sein. Überall funken Sie Dir drein."

"Mich würden heute keine zehn Pferde mehr in eine Schule bringen."

"Der Unterricht war früher zu streng, heute ist er zu lasch."

"Wichtig ist, dass man auch im Bereich Schule Klartext spricht."

"Für mich zählen nicht die schulischen, sondern die menschlichen Qualitäten."


 

Diskussionsforum

klundgrmythenlogo