STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Diskussionsforum
Meinungen zum 1. August

"Wenn schon, dann wünschte ich mir, dass unser Nationalfeiertag weg vom Luftverpestungs- und Knalltag zu einem Tag der nationalen Besinnung und Einkehr würde."

"Wir müssen unter allen Umständen den Mut zur Unabhängigkeit und Eigenständigkeit bewahren. Mitglied der EU oder der NATO zu werden, wäre so ziemlich das Dümmste, was wir tun könnten."

"Nicht-Mitglied der EU zu sein, bedeutet doch die Chance, dass wir unsere Zukunft selber bestimmen können und nicht die Bürokraten in Brüssel. Dadurch sind wir freier und flexibler."

"Es stimmt nicht, dass die Diskussion rund um einen möglichen EU-Beitritt unser Land schwächt. Das Gegenteil ist der Fall: Je mehr darüber diskutiert wird, desto stärker werden wir."

"Man kann nicht gegen die EU sein und meinen, damit sei es getan. Es ist nötig, dass wir vom hohen Ross heruntersteigen und zeigen, dass wir es besser können."

"Zwei Probleme sehe ich in Zukunft: der Abbau unserer direkten Demokratie und ein Monopolisierungsprozess in der Wirtschaft. Beides ist schlecht. Je mehr Macht unsere Politiker haben, desto schlechter ist das für unser Land. Je mehr Grossbetriebe, desto anonymer und entmenschlichter wird die Wirtschaft."

"1. August = gewaltiger Leerlauf (Höhenfeuer, grosses Geknalle usw.). Warum schafft man diesen Unsinn nicht endlich ab?"

"Vernünftig waren am 1. August 1993 die Sattler. Die haben damals statt einer Augustrede eine besinnliche Diaschau gezeigt. Klug war auch die Gemeinde Arth, wo es gar keine patriotische Feier gab."

"Es gibt immer wieder Leute, die wissen am 1. August nichts Gescheiteres zu tun, als Abfall zu verbrennen. Patrioten sind das nicht, sondern Idioten! Diese Knallköpfe würde man am besten nach Ex-Jugoslawien ausschaffen - als Kanonenfutter!"

"Bis heute hat noch kein Mensch gesagt, wozu ein Höhenfeuer gut sein soll. 'Es ist halt Tradition', heisst es. Wie dumm darf Tradition sein, bis sie verschwindet?"

"Man darf den 1. August nicht pauschal verteufeln. Denn damit würde man all denjenigen unrecht tun, die sich der Bedeutung des Nationalfeiertags bewusst sind."

"Wozu überhaupt einen Nationalfeiertag?"

"Ich bin nicht unbedingt ein schrankenloser Fan der Migros. Aber wenigstens ist dieser Grossverteiler so vernünftig und verzichtet auf den Verkauf von Feuerwerkskörpern."

"Wozu jedes Jahr Millionen verballern, wenn man dafür etwas Schönes kaufen kann?"

 

 

Diskussionsforum

klundgrmythenlogo