item6

STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Boykott

Weil die Mythen-Post Tierschutz-Missstände im Kanton Schwyz aufdeckte, wird sie seit 1997 von rückständigen einheimischen Firmen boykottiert - ein Kuriosum! Weiter wird boykottiert, weil bestimmte Umweltschutz-Themen (Holzfeuerungen, illegale Abfallentsorgung, problematische Isolationsmaterialien etc.) tabu sind. Unser Standpunkt: So lange etwas wahr ist und eine positive Absicht dahinter steht, sollte man alles bringen dürfen!

Boykotteure wegen unserer Tierschutzarbeit
Die traurigen Zustände in der Schwyzer Schweinehaltung dauern an (Kaum Verbesserungen in der Tierhaltung - Drohungen sind keine Argumente - Solidarität im Unrecht)
"Rache" statt Umstellung auf tierfreundlichen Betrieb (Schweinemäster mobilisieren zum Boykott - der Fall Steinen)
Warum inseriert die Schwyzer Kantonalbank nicht mehr in der Mythen-Post? (Weil der SKB-Marketingchef zufällig mit einem Schweinemäster verschwägert ist...)

Der positive Einsatz der Mythen-Post für eine unabhängige Presse im Kanton Schwyz
Für eine unabhängige Schwyzer Presse! (Die Mythen-Post wehrt sich - Wahrung der Meinungs- und Pressefreiheit - Praktische Erfahrungen mit Filz und Höselern...)
Klare, gute Verhältnisse um jeden Preis! (Korrespondenz mit Frau Mühlemann)
Mythen-Post Boykotteure sehen je länger je älter aus (Exklusive Hintergrundinformationen zum Inserate-Boykott gegen die Mythen-Post - Teil 1)
Bröckelt der Boykott schon? (Die Position der Inserate-Boykotteure wird immer wackliger - Teil 2)
Robert Schmidlin: Boykott aufgegeben? (Bisher nicht veröffentlichte Informationen aus Steinen)
Sehr geehrter Herr Armin Schuler (Eine Entgegnung auf einen Leserbrief im "Bote der Urschweiz")

Die Schwyzer Kantonalbank und ihr Inserate- und Auftragsboykott gegen die Mythen-Post · Bekommt nur Aufträge, wer beim Schwyzer Filz dabei ist? · "Der Bote der Urschweiz" wird von der SKB grosszügig gesponsert - warum ist das so?
Offener Brief an den Direktionspräsidenten der Schwyzer Kantonalbank (Ein Schreiben, das klärend wirken soll)

Ein Leserbrief zum Boykott
Kalter Krieg (Mut und Engagement für den Tierschutz sind nötig)

Eine Art "Boykott-Liste"
Die Mythen-Post macht reinen Tisch und veröffentlicht eine Liste von Gewerblern, welche ihr die Solidarität verweigern

Enthüllungen bleiben nicht ohne Folgen

KMFs: Gewisse Kreise fühlen sich zurecht betroffen


Falsche Motive
Schweigen, Anpassung und Geld - die Eckpfeiler gewerblichen Denkens?
Weitere Argumente und Stichworte zum Boykott gegen die Mythen-Post

Häfeli-/Deckeli-Mentalität bei der Inserate-Vergabe von Kanton, Bezirk und Gemeinden im Lande Schwyz
Offener Brief an die Staatskanzlei des Kantons Schwyz (Bis heute hat die Mythen-Post nicht einen einzigen Insertionsauftrag von der kantonalen Verwaltung erhalten, obwohl wir massiv günstiger sind als die Konkurrenz!)

Im Schwyzer Gewerbe fehlen Unternehmer mit Rückgrat
Fall Gasser: Wenn im Geschäftsleben Profit mehr zählt als Ethik (Die Inserate-Kündigung der Gasser Elektro-Unternehmung AG, Ibach, aufgrund des Tatsachen-Berichts über die Schwyzer Schweinefabriken in Heft 10/97)

Inserate-Boykott oder: Wer aus welchem Grund nicht in der Mythen-Post inseriert
Inserate-Boykott-Liste


Verantwortung übernehmen ist in der Schweiz gefährlich - sich von der Verantwortung drücken nicht nur bequemer, sondern auch wirtschaftlich einträglicher
"Teppichleger an giftigen Dämpfen gestorben" - oder warum die heutige Presse keine heissen Eisen anrührt

Warum Gewerbetreibende die Mythen-Post boykottieren
Was Gewerbetreibende über die Mythen-Post sagen - eine Kostprobe...

Zum Inserate-Boykottaufruf der Schwyzer Bauernvereinigung gegen die Mythen-Post
Wann kommt bei der Agro-Lobby die Einsicht? (Auszüge aus der Stellungnahme der Schwyzer Bauernvereinigung - Bilder aus Schweinemästereien in Goldau, Steinen und Steinerberg)

klundgrmythenlogo