Umweltschutz-Schlendrian in der Gemeinde Schwyz

Statt Äste und Stauden zu häckseln, wird das Astmaterial angezündet . Dieses mottet und stinkt dann stundenlang vor sich hin (Aufnahme März 1992). Argument der landwirtschaftlichen Luftverpester: „Immer so (falsch) gemacht.“

 

Statt das Grüngut einfach liegen und verrotten zu lassen, wird es am Bachufer in Brand gesetzt. Dümmer geht’s nümmer! (Aufnahme vom März 1997)

 

Jetzt hat man offenbar gemerkt, dass „man(n)“ photografiert wird. Ob damit auch die Einsicht in das, was man falsch macht, kommt?

 

Schwyz

Umweltschutz